COM Express

Kompaktes Minimodul von TQ für robuste Anwendungen

| Redakteur: Holger Heller

COM-Express-Minimodul TQMxE38M von TQ: kompakt und für anspruchsvolle Anwendungen gerüstet
COM-Express-Minimodul TQMxE38M von TQ: kompakt und für anspruchsvolle Anwendungen gerüstet (Bild: VBM-Archiv)

Ausgestattet mit den Intel Atom E3800 (Bay Trail) Prozessoren und bis zu 8 GByte DDR3L-Speicher mit ECC-Support ist das kompakte CPU-Modul TQMxE38M für den Einsatz in anspruchsvollen Anwendungen vorgesehen.

Mit sechs CPU-Varianten – alle spezifiziert für den erweiterten Temperaturbereich – ist Skalierbarkeit bezüglich Leistungsfähigkeit und Stromverbrauch garantiert. Die robuste Bauweise sowie die optionale Lackierung machen das Modul widerstandsfähig und zuverlässig.

TQ setzt bei diesem Modul auf den Formfaktor COM Express Mini. Der robuste Steckverbinder, der im Gegensatz zu anderen Formfaktoren wie Qseven und SMARC über eine geschlossene, geschirmte Bauweise verfügt, gewährleistet eine zuverlässige Verbindung zum Mainboard, so TQ. Die kompakte Größe mit 84 mm x 55 mm erlaubt die Integration in Anwendungen mit geringen Abmessungen. Um auch den Einbau in besonders flache Geräte zu ermöglichen, bietet TQ zusätzlich zu den im Standard definierten Kühllösungen auch Heatspreader mit geringer Bauhöhe an, womit sich das Höhenprofil reduziert.

Die UEFI-Implementierung ist vor allem in Applikationen mit Touchscreen und vernetzten Systemen hilfreich. Bereits das BIOS-Setup ist mit seiner grafischen Oberfläche für Touch-Bedienung optimiert. Zudem kann schon während der Boot-Phase per Netzwerk auf das System zugegriffen werden, wodurch ein Management der Embedded-Systeme auch ohne Spezialfunktionen der Chiphersteller möglich ist. Zusätzliche, nur für den Service vorgesehene Schnittstellen werden dadurch überflüssig.

Alle Schnittstellen sind ohne Einschränkungen nutzbar

Die applikationsspezifische Generierung und Programmierung von Default-Settings sowie der Austausch von Boot-Logos ist mit TQ-Tools möglich. Es können dabei sogar unterschiedliche Konfigurationssettings innerhalb eines einheitlichen UEFI/BIOS-Images hinterlegt und verwaltet werden.

Bezüglich Grafik-Schnittstellen setzt das TQMxE38M auf embedded DisplayPort, der zwar im Standard definiert ist, jedoch von vielen aufgrund von notwendiger Rückwärtskompatibilität bei Bestandsprojekten noch nicht umgesetzt wurde. Der Anwender hat mit dem Modul somit alle Möglichkeiten, die für seine Applikation optimale Anbindung von internen Displays – mit Auflösungen bis zu 2560x1600 – zu realisieren. Für die Anbindung externer Displays steht das DDI-Interface mit Unterstützung für DisplayPort, DVI und HDMI zur Verfügung.

Alle Schnittstellen sind ohne Einschränkungen bezüglich Übertragungsraten und Konformität ausgelegt. So werden die im COM-Express-Standard definierten Schnittstellen wie COM und I2C über einen TQ-eigenen Board-Controller realisiert. Dadurch werden Schwachstellen unterbunden: etwa bei der Nutzung der prozessoreigenen seriellen Schnittstellen, die Einschränkungen bei der Baud-Rate und im Handshake mit sich bringt und zudem für jedes Betriebssystem zusätzliche Treiber erfordert.

Moon-Island-Softwareplattform von Intel nutzbar

Ausgestattet mit einem TPM-Baustein erfüllt das Modul die Voraussetzungen zur Realisierung von Security-Anwendungen. Damit ist das TQMxE38M auch mit Intels Moon-Island-Softwareplattform einsetzbar: Basierend auf Wind River Linux mit IDP 2.0 und McAfee Security-Erweiterungen bietet diese ein vorgefertigtes BSP nicht nur für sichere Gateway-Anwendungen.

Für eine genaue Uhrzeit, auch bei Systemen, die keine Netzwerkverbindung zur Zeitsynchronisation besitzen, steht auf dem TQMxE38M optional eine temperaturkompensierte Real-Time-Clock zur Verfügung. Mit minimaler Stromaufnahme im ausgeschalteten Zustand ist zur Pufferung ein Gold Cap ausreichend. So können Systeme auch ohne Lithium-Batterie zur Versorgung der Real-Time-Clock realisiert werden.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 43077480 / Embedded Boards & PCs)