Suchen

Kompaktes Einphasenfilter für Hochspannungsanwendungen in der Lichttechnik

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Thomas Kuther

Speziell für den Einsatz in einphasigen Industriebeleuchtungsanwendungen wurde das von SE Spezial-Electronic erhältliche Netzfilter FN 2580 von Schaffner entwickelt.

Firmen zum Thema

(Bild: SE Spezial-Electronic)

Das für Spannungspegel von bis zu 350 VAC ausgelegte, 71 mm x 46,6 mm x 29,3 mm große Einphasenfilter basiert auf einem für Hochspannungs-Lichtanwendungen optimierten Schaltungsdesign. So wurde unter anderen eine zusätzliche dedizierte Differential-Mode-Drossel im Neutralleiter integriert, welche die Dämpfungseigenschaften typischer Einphasen-Filterkonstruktionen deutlich übertrifft. Zu den weiteren Merkmalen des FN 2580 zählen ein extra langes, eine flexible Installation ermöglichendes Kabel, und ein weiter Betriebstemperaturbereich von –40 bis 90 °C.

Das aufgrund seiner Ausstattungsmerkmale sowohl in US-amerikanischen und kanadischen als auch europäischen und asiatischen Netzen verwendbare FN 2580 ist UL-, ENEC-, CSA- und CQC-zertifiziert, verfügt über ein CE-Prüfzeichen und erfüllt die RoHS II (2011/65/EU)-Richtlinie. Typische Anwendungsbereiche sind LED-Treiber und -Anzeigen, Straßenlaternen und Beschilderungen, Industrie- und Architekturbeleuchtungsanlagen sowie Leuchtstofflampen-Vorschaltgeräte.

Ausführliche Informationen zum Einphasenfilter FN 2580 können unter emech@spezial.com bei SE Spezial-Electronic angefordert werden.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:46391831)