Not-Halt-Taste Kompakter Schalter für Kleingeräte und Medizintechnik

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Hendrik Härter

Firmen zum Thema

(Bild: Schlegel)

In Gefahrensituationen können Not-Halt Tasten vor ernsthaften Verletzungen schützen oder sogar Leben retten. Seine Not-Halt-Taste hat Schlegel auf Grundlage einer Marktanalyse entwickelt. Dabei herausgekommen ist ein Schalter mit einer Bauhöhe von 20,5 mm und einem Einbaudurchmesser von 16,2 mm. Damit eignet sich der Schalter für Kleingeräte wie Handhelds oder Panels, aber auch verschiedene Medizingeräte wie beispielsweise als wichtiges Sicherheitsfeature an jedem Laufband.

Im Hinblick auf die Funktionssicherheit geht der Hersteller keine Kompromisse ein. Neben der Überlistsicherung signalisiert eine Schaltstellungsanzeige eindeutig, ob die Not-Halt-Taste betätigt wurde oder nicht. Dazu ist der Schalter unter anderem beleuchtet und lässt sich über eine Rechts- oder Linksdrehung entriegeln. Zudem bietet er eine sichtbare Schaltstellungsanzeige. Die Not-Halt-Taste steht in verschiedenen Ausführungen zur Verfügung, darunter sind auch beleuchtete Varianten. Der Anschluss erfolgt über einen Flachsteckanschlusses 2,8 x 0,5.

Der Betätiger erfüllt die Normen DIN EN ISO 13850 und DIN EN 60947-5-5. Außerdem ist der Schutzschalter auf Dichtigkeit nach IP65 und IP 67 geprüft und für eine Bemessungsbetriebsspannung von 35 V ausgelegt. Mit dem Bauteil lassen sich auch niedrige Ströme von 5 mA bei einer Spannung von 24 V oder weniger zuverlässig schalten. Herkömmliche Kontaktgeber sind auch für AS-Interface (Safety@work) verfügbar. Mit Safety@Work lassen sich bestehenden AS-Interface-Systeme um Not-Aus-Schalter und andere sicherheitsrelevante Komponenten erweitern.

(ID:43696750)