Suchen

Kompakte LED mit weniger Verlust an Helligkeit dank Konversion

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Hendrik Härter

LED-Leuchten im Fahrzeug als Nebelschlussleuchten mussten bisher gegen die sogenannte Degradation ankämpfen. Das änder Osram mit seiner Synios P2720 CR: Den Helligkeitsverlust konnte der Hersteller auf unter 10% drücken.

Firmen zum Thema

Nebelschlussleuchten an Fahrzeugen, die mit LEDs arbeiten, wurden mit der Zeit dunkler. Das Problem der Degradation hat Osram erkannt.
Nebelschlussleuchten an Fahrzeugen, die mit LEDs arbeiten, wurden mit der Zeit dunkler. Das Problem der Degradation hat Osram erkannt.
(Bild: Osram Opto Semiconductors)

Die Hersteller sowohl von Frontscheinwerfern als auch bei Heckleuchten verfolgen ein Ziel: Die verwendeten Bauteile müssen kompakt und effizient sein. Hintergrund ist der kleinere Bauraum in modernen Fahrzeugen, aber auch die Tatsache, dass kompakte Leuchten mehr Designfreiheiten für die Hersteller bedeuten. Osram Opto Semiconductors bietet mit der LED Synios P2720 Converted Red (CR) genau diesen Entwicklungstrend.

Eines der zentralen Probleme von bisher oftmals verwendeten monochromatischen LEDs für Nebelschlussleuchten ist ein enormer Verlust an Helligkeit, der sogenannten Degradation, die bis zu etwa 50% reichen kann, sobald eine Betriebstemperatur von 60 bis 70 °C erreicht wird. Diese physikalisch bedingte Lücke mussten Hersteller von Heckleuchten bislang durch eine umso höhere Zahl an LEDs ausgleichen – mit entsprechendem Mehrbedarf an Bauraum.

Die auf Konversion basierte Entwicklung der Synios P2720 CR kann den Helligkeitsverlust auf rund 10% reduzieren. Damit erhöht sich die Lichtausbeute bei einer gleichzeitig geringeren Anzahl an den einzeln verbauten LEDs. Selbst der notwendige Kühlkörper kann kompakter gebaut werden, was zusätzlich Bauraum und Gewicht einspart. Hersteller von Heckleuchten können je nach gewünschtem Design zwischen zwei verschiedenen Chipgrößen entscheiden: 0,5 mm² oder 1 mm². Die kompakten Gehäuseabmessungen von 2,0 mm x 2,7 mm x 0,6 mm bleiben dabei gleich. Die Variante mit 0,5 mm x 0,5 mm bietet typisch 49 lm bei 350 mA und die Variante mit 1,0 mm x 1,0 mm bietet einen Lichtstrom von typisch 103 lm bei 700 mA.

(ID:46412219)