IoT Gateway

Kommunikationsschnittstelle und Wireless Sensor Nodes für IoT-Anwendungen

| Redakteur: Johann Wiesböck

Die Kommunikationsschnittstelle XM-1 für IoT-Anwendungen
Die Kommunikationsschnittstelle XM-1 für IoT-Anwendungen (Bild: Portwell)

Eine flexibel konfigurierbare Kommunikationsschnittstelle sowie eine Serie von Wireless Sensor Nodes für IoT-Anwendungen stellt Portwell auf der Hannover Messe 2017 vor.

Portwell ist ein weltweit agierendes Unternehmen im Industrie-PC- (IPC) und Embedded-Computer-Markt, der das Internet der Dinge (IoT) mit intelligenten Gateways und Edge-Geräten ausstattet. Zur Hannover Messe kündigt das das Unternehmen eine auf internationalen Patenten basierende IoT-Gateway-Lösung an. Das XM-1 adressiert dabei eine umfangreiche Palette von IoT-Anwendungen. erfüllen kann. Systemmerkmale des modularen IoT-Gateway sind:

  • Patentierter modularer Aufbau
  • Hot-Plugging - Kommunikationsmodule können einfach vom Systemchassis abgesteckt werden
  • Unterstützt vier verschiedene Kommunikationstechnologien: ZigBee, LoRa, Wi-Fi, 2G / 3G / LTE (optional)
  • Zwei Board-Varianten: ARM-Prozessor (geringe Verlustleistung) und x86-Prozessor (hohe Rechenleistung)
  • Integration von konventionellen Schnittstellen: RS232/422/485 (optional)
  • 4-Port Ethernet Switch (optional)

Anwendungen in verschiedenartigen Kommunikationsschnittstellen

Aufgrund lokaler / spezifischer Infrastruktur Herausforderungen - wie Übertragungsstrecke, geologische Hindernisse, Begrenzung und / oder Regulierung der Leistungsaufnahme - muss ein Systemintegrator, der in eine Vielzahl von IoT-Projekten involviert ist, eine Gateway-Lösung bereitstellen, die idealerweise dafür entwickelt wurde, bei der Verwendung verschiedener Kommunikationsschnittstellen sicherzustellen, dass Daten unter der gleichen IoT-Struktur effektiv gesammelt werden können.

Mit dem modularen Design des XM-1 kann der Systemintegrator das Kommunikationsmodul auf Basis von "tatsächlichen" Applikationsanforderungen und -anforderungen auswählen und "einfügen", anstatt mehrere Hardware-Gateways vorzubereiten. Zum Beispiel kann in der intelligenten Landwirtschaft LoRa lange Reichweite, Low-Power-Wireless-Technologie für das Sammeln von Daten nutzen und LTE (Long-Term Evolution) High-Speed-Wireless-Kommunikation, um sich mit der Cloud zu verbinden.

In anderen Fällen kann der Systemintegrator dazu verpflichtet sein, Wi-Fi anstelle von LTE zu verwenden, und dementsprechend könnte das LTE-Modul schnell und einfach durch ein Wi-Fi-Modul ausgetauscht werden. Portwells modulares XM-1 IoT-Gateway hilft nicht nur Kosten zu sparen, sondern bietet auch eine bemerkenswerte Flexibilität für vielfältige IoT-Implementierungen in der sich rasant entwickelnden Welt des IoT.

Erhöhte Effizienz für Anlagenwartung und Upgrade: Wenn ein Kommunikations- oder Konnektivitätssystem auf technische Probleme stößt oder ein Upgrade erfordert, müssen die Ingenieure das System- / Gateway-Chassis nicht mehr öffnen. Mit seiner Hot-Plugging-Funktion erleichtert das XM-1 eine einfache Wartung und Upgrades. Dieses modulare Design erlaubt nicht nur ein schnelleres Tauschen, sondern verringert damit auch die Trainingszeit für Techniker drastisch und hilft dem Unternehmen zusätzlich, Kosten zu senken und die Effizienz zu steigern.

Inhalt des Artikels:

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 44653780 / IoT)