Suchen

Flachkabelsteckverbinder Kommt mit Selbstverriegelung

Redakteur: Kristin Rinortner

Hirose hat die Serie FH63 im Raster 0,5 mm vorgestellt. Dieser Steckverbinder für Folienleitungen (FFC/FPC) ermöglicht ein automatisiertes Stecken. Damit eignet er sich für Anwendungen in der Industrie, Verbraucherelektronik und Automobiltechnik.

Firmen zum Thema

(Bild: Hirose)

Die neuartige Selbstverriegelung der Serie FH63 von Hirose ermöglicht das Stecken von FFCs/FPCs ohne die Verriegelung manuell schließen zu müssen. Der Steckvorgang ist deshalb mit nur einer Hand oder automatisiert möglich. Dadurch kann wertvolle Montagezeit eingespart und die Fehlerquote reduziert werden.

Der robuste Verriegelungsmechanismus garantiert eine hohe Ausreißkraft und sichere Positionierung. Durch kleine Fenster an der Oberseite des Steckverbinders ist eine automatisierte Sichtprüfung der korrekten Positionierung der FFC/FPC möglich. Am Steckverbinder können FFCs, FPCs und geschirmte FFCs, zur Verbesserung der EMV Eigenschaften, angeschlossen werden. Anwendungen sind Navigationssysteme, im Innenraum befindliche Fahrzeugkameras, Fahrzeug-Infotainment, Spielekonsolen, Kameras zur Prozessüberwachung, industrielle Steuerungen, Servoantriebe und medizinische Geräte.

Der Steckverbinder kommt im Raster 0,5 mm, umfasst derzeit 30 Kontakte und ist für einen Nennstrom von 0,5 A sowie für Betriebsspannungen von 50 V ausgelegt.

(ID:44881371)