Suchen

THT-Lötstellenkontrolle Kombination von AXI und 2D AOI

| Redakteur: Dr. Anna-Lena Gutberlet

Mit dem Inline-Röntgen­inspektionssystem X-Line-3D von Göpel electronic ist durch die Kombination von 3D Röntgen (AXI) und 2D AOI eine verlässliche Kontrolle von THT- und Pin-in-Paste-Lötstellen nach den Anforderungen der IPC möglich.

Firmen zum Thema

Das Inspektionssystem eignet sich für die sichere Prüfung doppelseitig bestückter Baugruppen: Ober- und Unterseite werden in einem Durchlauf erfasst.
Das Inspektionssystem eignet sich für die sichere Prüfung doppelseitig bestückter Baugruppen: Ober- und Unterseite werden in einem Durchlauf erfasst.
(Bild: Göpel )

Mit dem Inline-Röntgeninspektionssystem X-Line-3D ist durch die Kombination von 3D Röntgen (AXI) und 2D AOI eine verlässliche Kontrolle von THT- und Pin-in-Paste-Lötstellen nach den Anforderungen der IPC möglich.

Dies ist vor allem für Baugruppen im Automotive Bereich von Relevanz. Durch Kombination von Röntgen- und optischer Inspektion kann eine größtmögliche Fehlerabdeckung im Linientakt erreicht werden. Eine zeiteffiziente Qualitätskontrolle wird durch scannende Bildaufnahme ermöglicht. Lotdurchstieg, Pin-Benetzung, Anschlussflächenbenetzung, Brückenbildung und Lotperlen auf der Baugruppe können in einem Inspektionssystem nur durch das Vereinen zweier Inspektionstechnologien erfasst werden.

Das Inspektionssystem eignet sich für die sichere Prüfung doppelseitig bestückter Baugruppen: Ober- und Unterseite werden in einem Durchlauf erfasst. Grundlage bildet dabei die Realtime-Multi-Angle-Bildaufnahme, welche eine vollständige 3D-Erfassung der Baugruppe ermöglicht. Integrierte Rekonstruktionsverfahren basierend auf der planarGT gestatten die definierte Auswertung von einzelnen Schichten der zu prüfenden Leiterplatte.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44186246)