Klemmleisten für industrielle Anwendungen bis 125 Ampère

| Redakteur: Kristin Rinortner

Klemmleisten: Die Spezial-Klemmleisten von Weco sind für den Einsatz in Transformatoren oder in der Leitungselektronik ausgelegt.
Klemmleisten: Die Spezial-Klemmleisten von Weco sind für den Einsatz in Transformatoren oder in der Leitungselektronik ausgelegt. (Bild: Weco)

Mit den bislang auf dem Markt einzigartigen Spezial-Klemmen 329 von Weco sind erstmals Bemessungsströme über 85 A möglich. Interessant dürfte dies für Anwendungen in der Automobilindustrie und Leistungselektronik sein.

Weco Contact hat die Klemmleisten der Serie 328 und 329 auf den Markt gebracht. Die Klemmen sind prädestiniert für den Einsatz in rauen Umgebungen und auf große Ströme ausgelegt, wie sie beispielsweise in Transformatoren oder in der Leistungselektronik (Antriebe) vorkommen. Die korrosions- und alterungsbeständigen Klemmleisten zeichnen sich laut Hersteller durch eine gute Isolation aus.

Die Serie 329 ist auf Stromstärken bis zu 125 A ausgelegt – derzeit handelsübliche Lösungen sind auf 85 A beschränkt. Das Unternehmen mit Sitz in Hanau reagiert mit diesem Produkt auf die stetig wachsende Kundennachfrage und führt derzeit eigenen Angaben zufolge als einziger Hersteller ein komplettes Angebot von Klemmleisten mit Leistungen von 17 bis 125 A im Portfolio.

In industriellen Anwendungen und der damit verbundenen Automatisierung spielt die elektrische Verbindung zur multifunktionalen Steuerung von Maschinen und Antrieben eine zentrale Rolle. Für einen reibungslosen Betrieb ohne Ausfallzeiten sind makellose, stoßfeste, langlebige sowie korrosionsbeständige Klemmverbindungen notwendig.

„Unsere neuen Klemmleisten sind als Komplettserie derzeit einzig im Markt und auf Bemessungsströme von bis zu 125 A ausgelegt. Bislang waren nur Ströme bis zu 85 A möglich. Zudem decken wir nun auch Kabelquerschnitte bis 35 mm² ab“, erklärt Geschäftsführer Detlef Fritsch.

Dank guter Isolation, einfacher Handhabung und Robustheit gewährleistet die Serie auch unter rauen Bedingungen einen störungsfreien Betrieb industrieller Anlagen. Die Klemmleisten mit Schraubanschluss werden aus vernickeltem Messing gefertigt und halten Temperaturen von –30 bis 120°C stand. Die Klammen gibt es mit Schraubanschluss in 1- bis 12-poligen Ausführungen.

Einsatzgebiete finden sich in der Automobilindustrie, in Motoren, Leitungselektronik sowie allen anderen Arten von Verbindungen, bei denen hohe Stromstärken auftreten.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46279090 / Verbindungstechnik)