Verbindungstechnik für LED

Kleiner Steckverbinder für das LED-Leuchtendesign

| Autor / Redakteur: Carsten Wieber * / Hendrik Härter

Auf eine leichte Drahtmontage kommt es an

Die einteiligen Leiterplattenklemmen oder auch Poke-in Type können die Kosten gegenüber den aus mehreren Komponenten bestehenden Steckverbindersystemen schon erheblich verringern. Üblicherweise werden diese Klemmen horizontal zur Leiterplatte montiert. Dementsprechend muss beim Design darauf geachtet werden, dass genügend Raum für eine Montage des aufzunehmenden Drahtes vorhanden ist und die sichere Verbindung bei der Endmontage gewährleistet wird.

Gelegentlich verbiegen sich Anschlussdrähte mit geringem Querschnitt bei der Montage mit der Leiterplattenklemme, was zu einer nicht sicheren Verbindung führen kann. Erneut müssten Qualitätsmaßnahmen im Prozess ergriffen werden. Deren Umsetzung gestaltet sich jedoch aufwendig, da die Kontaktstelle meistens nicht einsehbar ist und so eine sichere Beurteilung der Verbindung von außen nicht möglich ist.

Fasst man die Vorteile zusammen, so wird schnell klar, dass ein idealer Steckverbinder für Beleuchtungslösungen nicht nur kostengünstig sein sollte, sondern auch eine leichte Drahtmontage ermöglicht, eine einfache QS-Inspektionen zulässt und eine hohe Zuverlässigkeit beim Kunden bietet. Die Entwickler von Panasonic haben die genannten Punkte aufgegriffen und beim Design des L2-Steckverbinders einfließen lassen. Entstanden ist ein einteiliger, metallischer Steckverbinder mit einer sehr kleinen Grundfläche von 8 mm². Vergleicht man diesen Steckertyp mit den kleinsten Steckern im Markt, so kommt man auf eine um 35% reduzierte Grundfläche.

Der Klemmenaufbau basiert auf ein patentiertem Designentwurf, welcher durch seine Struktur eine hohe Zugfestigkeit bietet und eine sichere Verbindung gewährleistet. Die vertikale Drahteinführung mit einer fühlbaren Rückmeldung, wenn das Draht einrastet, sorgt für eine einfache Handhabung bei manueller oder automatischer Drahtmontage. Ein zusätzliches Montagewerkzeug unterstützt den Anwender beim sicheren manuellen Einfügen des Drahtes mit der Aufnahme. Außerdem ermöglicht der Steckverbinder eine komplette Sichtkontrolle der Verbindung. Und falls gewünscht, lässt sich eine Qualitätskontrolle über ein vollautomatisiertes optisches Inspektionssystem durchführen.

Der L2-Steckverbinder bietet eine geringe Baugröße

Im direkten Vergleich zu den bereits erwähnten Lösungsansätzen bietet der Typ L2 eine geringe Baugröße gegenüber den konventionellen Standard-Steckverbindern. Damit bietet sich den Entwicklern eine größere Designfreiheit bei der Positionierung auf der Leiterplatte und bei der Gestaltung für die Montageposition. Der Grund ist, dass lokal vorhandene Komponenten die Drahtzuführung kaum noch einschränken. Sind weitere Verbindungen erforderlich, lassen sich diese in der gleichen Achse wie im Falle eines Platinen-Steckverbinders, oder in gegenüberliegenden Punkten, abhängig vom Layout der Anwendung entsprechend anpassen.

Die Klemme lässt sich vor einen externen Kontakt durch eine spezielle Kunststoff-Abdeckung schützen. Diese fügt sich passend über den L2-Anschluss und verhindert Kurzschlüsse gegenüber losen Bauteilen oder extern eingeführten Werkzeugen. Geeignet ist die Klemme für Verbindungen von bis zu 3 A/250 VAC und ergänzt Anwendungen, die Netzspannung führen. Das Lösen der Verbindung mit dem L2-Anschluss ist unter bestimmten Voraussetzungen möglich. So lassen sich beschädigte Komponenten austauschen oder die Platinen reparieren.

* Carsten Wieber ist verantwortlich für den Bereich Product Management & Business Development Connectors bei Panasonic Electric Works Europe in Holzkirchen.

Inhalt des Artikels:

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 42835823 / LED & Optoelektronik)