Suchen

Themenübersicht ELEKTRONIKPRAXIS Ausgabe 15 Kleine SMD-Sicherungen schalten hohe Ströme ab

Redakteur: EP Online

Seit Donnerstag den 3. August liegt die ELEKTRONIKPRAXIS Nr. 15 auf Ihrem Tisch. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe unter anderem Beiträge über Komponentenharmonisierung, dreidimensionales Leiterplattendesign und Trends in der Miniaturisierung.

Firma zum Thema

ELEKTRONIKPRAXIS Ausgabe 15 erscheint am 3. August und ist auch als pdf-Download und als ePaper verfügbar.
ELEKTRONIKPRAXIS Ausgabe 15 erscheint am 3. August und ist auch als pdf-Download und als ePaper verfügbar.
(Bild: VBM)

Die aktuelle Ausgabe der ELEKTRONIKPRAXIS können Sie auch online als komfortables digitales ePaper oder als PDF-Download abrufen.

Lesen Sie in der Ausgabe 15 die Titelstory von SIBA:

Kleine SMD-Sicherungen schalten hohe Ströme ab. Lange wurden hohe Kurzschluss-Ströme meist durch zylindrische Keramiksicherungen abgesichert. Heute dagegen stehen immer mehr SMD-Sicherungen zur Verfügung, die dasselbe leisten, aber kleiner sind und sich effizienter montieren lassen. Aktuelle Modelle für Bemessungsströme von bis zu 20 A schalten Kurzschluss-Ströme von 1500 A und mehr ab.

Weitere Themen im aktuellen Heft

Elektronikfertigung: Langzeit-Lagerhaltung und Obsoleszenz. Ein spezieller Konservierungsprozess stoppt den Alterungsprozess von elektronischen Bauteilen und ermöglicht somit eine Lagerung der Komponenten von über 20 Jahren, ohne dass diese Schaden nehmen.

Wärmemanagement: Optimale Kopplung bei doppelseitiger Entwärmung. Mit Chip-on-Heatsink wurde ein Verfahren entwickelt, in dem die Wärmequelle, etwa der Leistungshalbleiter, direkt auf eine metallisierte Wärmesenke per Löten oder Ag-Sintern montiert wird.

Passive Bauelemente: Chancen und Trends in der Miniaturisierung. Immer kleiner und immer leistungsfähiger - dieser Trend gilt auch und besonders für passive Bauelemente. Doch nicht immer ist der Schrumpfungsprozess wirtschaftlich.

Schaltungsschutz: Filtertechnik für störfreie Motorbestromung. Frequenzumrichter erzeugen Störsignale auf der Motorzuleitung. Geeignete Filter zwischen Umrichter und Motor können die daraus entstehenden ungünstigen Auswirkungen minimieren.

Wir freuen uns über Leser-Emails an martina.hafner@vogel.de. Viel Spaß beim Lesen wünscht die gesamte Redaktion!

(ID:44817470)