Suchen

Flexible und Starrflexible Leiterplatten Kleine Serien aus Osterode, Großserien aus Asien

| Redakteur: Claudia Mallok

Seit 1995 produziert der Leiterplattenspezialist ggp in Osterode am Harz flexible und starrflexible Leiterplatten. ggp ist zudem exklusive Vertretung für die chinesische Jebon-Group, aus deren auditierter Fertigung flexible und starrflexible Leiterplatten in Großserien angeboten werden.

Firma zum Thema

( Archiv: Vogel Business Media )

Flexible und starrflexible Leiterplatten sind das am stärksten wachsende Segment der unterschiedlichen Leiterplattentypen. Heute sind sie nicht nur in Consumergeräten zu finden sondern zunehmend in Industrieelektronik, Sensorik und Medizintechnik bis zur Luft- und Raumfahrt. Obwohl es heute noch viele Gegner und Skeptiker gegenüber den flexiblen Schaltungsträgern gibt, kommen Designer oft schon aus Platzgründen nicht umhin, auf flexible und starrflexible Lösungen zurückzugreifen.

Bei genauer Betrachtung der Gesamtkosten einer Baugruppe lassen sich damit durchaus Einsparungen erziehlen, z.B. durch die Einsparung von Bauteilen wie Stecker und Kabeln, reduzierte Montagezeit, weniger Prüfkosten, einfacherer Beschaffung, Servicefreundlichkeit oder eine höhere elektrische Zuverlässigkeit bzgl. Schirmung, EMV, Vibration und Korrosion. Damit kann die flexible oder starrflexible Leiterplatte für bestimmte Anwendungen die technisch bessere und noch dazu günstigere Lösung sein.

Bildergalerie

Der Leiterplattenspezialist ggp in Osterode am Harz produziert seit 1995 flexible und starrflexible Leiterplatten. Produziert werden dünne flexible Leiterplatten mit lediglich 50 µm Gesamtdicke bis hin zu 12-Lagen Starrflex-Multilayer mit 6 Flexlagen.

Neben kleinen und mittleren Serien aus der eigenen Produktion werden die flex- und starrflex Leiterplatten auch in Großserie aus der Produktion in China angeboten. „Durch die Produktion mit der Jebon-Group konnte ggp zwei Fertigungen in Asien erfolgreich auditieren“, betont ggp-Geschäftsführer Oliver Peters. ggp vertritt die Jebon-Group exklusiv in Europa.

In Deutschland erfolgt die Entwicklung und Designunterstützung für Anwender

Eine der von ggp auditierten Fertigungen ist FlexCom Korea. Seit 2002 produziert das Werk starrflexible Schaltungen für MP3-Player, Camcorder, Laptops, Handys und Medizintechnik. FlexCom hat 430 Beschäftigte und erfüllt die TS 16949 und ist UL-gelistet. Eine teilweise Verlagerung der Produktion nach China hat bereits begonnen.

Das zweite von ggp auditierte Werk ist LeaderTech CHINA. Das Werk ist spezialisiert auf Flexschaltungen mit einer Strukturbreite ab 75 µm. Das Werk, in dem 750 Mitarbeiter beschäftigt sind, ist ebenfalls nach TS 16949 zertifiziert und UL gelistet. Die Chinesen produzieren Flexleiterplatten für Hörgeräte, DVD-Player und Satellitentechnik mit besonders hohen Ansprüchen. Alle Anlagen sind mit speziellem Antriebssystem für die extrem dünnen Materialien ausgelegt. Die Kontur wird von gestanzt bis lasergeschnitten angeboten.

„ggp produziert weiterhin kleine und mittlere Serien sowie Spezialitäten in Osterode“, erklärt Oliver Peters das Geschäftsmodell. Die Konstruktion und Datenaufbereitung für die Großserien erfolgen ebenfalls in Osterode. Ebenfalls in Deutschland erfolgt die Entwicklung und Designunterstützung für Anwender. Gefertigt wird dann in China. „Für uns ist die Globalisierung die Absicherung von zunehmender Zulieferer-Qualität“, unterstreicht Oliver Peters. Mit ingesamt 1500 Beschäftigten könne ggp allein für flexible und starrflexible Leiterplatten ausreichende Kapazitäten für dieses boomende Marktsegment zu optimalen Konditionen anbieten, so der ggp-Chef.

(ID:222700)