Kleine, leichte und kostengünstige Kühligel

| Redakteur: Kristin Rinortner

(Bild: Sepa)

Sepa hat durch einen aufgesetzten Axiallüfter die Effektivität der neuen Kühligel um ein Vielfaches gesteigert.

Sepa Europe hat durch einen aufgesetzten Axiallüfter die Effektivität der neuen Kühligel um ein Vielfaches gesteigert.

Lüfterlose Lösungen benötigen viel Platz, sind schwer und teuer. Für die Entwärmung mit aktiven Kühlern von Sepa spricht, dass die neuen Kühligel klein und leicht sind und darüber hinaus sehr kostengünstig.

Durch intensive Entwicklung wurde ein Kühlkörper konstruiert, der eine Lüftermontage ohne aufwendige Nacharbeit mit herkömmlichen Schrauben ermöglicht.

Durch die Auswahl des geeigneten Lüfters (Größe, Gleit- oder Kugellager, 5, 12 oder 24 V DC, Tacho, Steckverbinder usw.) wird die für den jeweiligen Anwendungsfall am besten geeignete Kombination breit aufgefächert. Die eingesetzten Lüfter haben ein MTBF bis zu 350000 h (40 °C) und entsprechen somit höchsten Anforderungen.

Die Befestigung der Kühligel ist wegen des geringen Gewichtes meist mit doppelseitig klebenden, wärmeleitenden Folien (TCTxx) oder wärmeleitenden Zweikomponentenkleber (Hernon 746) aus dem Lieferprogramm des Herstellers möglich.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45671266 / Wärmemanagement)