Embedded

Kinetis-MCUs KL81/KL82 bei Digi-Key

| Redakteur: Margit Kuther

MCU-Familie KL8x: NXP erweitert das Kinetis-Portfolio (Vertrieb: Digi-Key)
MCU-Familie KL8x: NXP erweitert das Kinetis-Portfolio (Vertrieb: Digi-Key) (Bild: NXP)

Die energiesparenden Kinetis-MCUs KL81/KL82 von NXP verfügen über verbesserte Sicherheit zur Unterstützung von Point-of-Sale-Segmenten und IoT-Anwendungen (Vertrieb: Digi-Key)

Die MCU-Familie Kinetis KL8x von NXP erweitert das Kinetis-MCU-Portfolio mit umfassenden Sicherheitsfunktionen, einschließlich Manipulationserkennung, echtem Zufallszahlengenerator und energiesparender vertrauenswürdiger Krypto-Engine, die AES, DES, 3DES, SHA, RSA und ECC unterstützt. Diese Fortschritte wurden unter gleichzeitiger Beibehaltung eines hohen Maßes an Kompatibilität mit früheren Kinetis-Komponenten erzielt. Die Serie Kinetis L wird von einem umfangreichen Paket aus Entwicklungs-, Software- und Aktivierungstools unterstützt.

Die Merkmale der MCU-Familie Kinetis KL8x

Speicher:

  • 128 KB programmierbaren FLASH-Speicher
  • 96 KB SRAM
  • Execute-in-Place-QSPI-FLASH
  • 32 KB ROM mit integriertem Bootlader
  • 32 B Backup-Register

Anschluss- und Kommunikationsoptionen

Full-Speed-USB-2.0-OTG-Controller zur Unterstützung des Betriebs ohne Quarz und zur Aufrechterhaltung der Verbindung unter extrem niedriger Leistungsaufnahme

Drei Niedrigleistungs-UART-Module zur Unterstützung des asynchronen Betriebs in Niedrigleistungsmodi

Zwei EMVSIM-Module zur Unterstützung einer EMV-L1-konformen Schnittstelle

Zwei I2C-Module zur Unterstützung von bis zu 1 MBit/s

Zwei 16-Bit-SPI-Module zur Unterstützung von bis zu 24 MBit/s

Ein Flex-I/O-Modul zur Emulation zusätzlicher UART, SPI, QSPI, I²C, I²S, PWM und anderer serieller Module mit bis zu 32 Kanälen

Schnittstelle zur Berührungserfassung mit bis zu 16 Kanälen

Betriebsspannung und -temperatur

Spannungsbereich: 1,71 V bis 3,6 V

Temperaturbereich: -40 °C bis 105 °C

Performance

ARM-Cortex-M0+-Kern mit bis zu 72 MHz und bis zu 96 MHz für Hochgeschwindigkeitsbetrieb

Analoges Frontend

Ein 16-Bit-ADC-Modul mit hochpräziser interner Referenzspannung und bis zu 16 Kanälen

High-Speed-Analog-Komparator inklusive 6-Bit-DAC für programmierbaren Referenzeingang und 12-Bit-DAC-Modul

Ein 12-Bit-DAC-Modul

Erweiterter Sicherheitsschutz

Einzigartige 80-Bit-Identifikationsnummer pro Chip

Erweiterte FLASH-Sicherheit und Zugriffskontrolle

Hardwarebasiertes CRC-Modul

nergiesparende vertrauenswürdige Krypto-Engine zur Unterstützung von AES128/256, DES, 3DES, SHA256, RSA und ECC, mit Hardware-DPA

Echter Zufallszahlengenerator (True Random Number Generator - TRNG)

Bis zu acht aktive Manipulationserkennungspins (nur KL81)

Manipulationserkennung über Temperatur, Spannung und Frequenz (nur KL81)

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44001080 / Mikrocontroller & Prozessoren)