KI und Machine Learning: Fachwissen

Künstliche Intelligenz zeigt Forschungstrends in der Quantenphysik

Künstliche Intelligenz zeigt Forschungstrends in der Quantenphysik

Zwei österreichische Forscher haben eine Methode entwickelt, mit der Computerprogramme das Wissen aus hunderttausenden Fachartikeln effizient verarbeiten können. Mithilfe von Künstlicher Intelligenz lassen sich dadurch sowohl Prognosen für zukünftige Forschungstrends erzeugen, als auch unorthodoxe, neue Forschungsthemen aufzeigen. lesen

Bosch: Ab 2025 alle Produkte mit Künstlicher Intelligenz

Bosch: Ab 2025 alle Produkte mit Künstlicher Intelligenz

KI ist das große Thema beim deutschen Elektronikkonzern Bosch: Auf der CES in den USA gab das Unternehmen bekannt, bis 2025 massiv auf Künstliche Intelligenz zu setzen – vor allem bei industriellen Anlagen. lesen

KRITIS: Wird Künstliche Intelligenz zur Kritischen Infrastruktur?

KRITIS: Wird Künstliche Intelligenz zur Kritischen Infrastruktur?

Der Einsatz von Künstlicher Intelligenz erfolgt zunehmend in Bereichen, die zu den kritischen Infrastrukturen gerechnet werden. Was bedeutet dies für die Anforderungen an KI? Und wird KI selbst zu einer Kritischen Infrastruktur? Die Folgen wären erheblich. lesen

Intel kauft KI-Startup Habana Labs für 2 Milliarden US-$

Intel kauft KI-Startup Habana Labs für 2 Milliarden US-$

Angesichts eines stagnierenden PC-Markts fokussiert sich Intel immer stärker auf Rechenzentren und künstliche Intelligenz. Im Zuge dieser Strategie übernimmt der Chipkonzern das israelische KI-Startup Habana Labs für 2 Mrd. US-$. lesen

Künstliche Intelligenz schützt Einsatzkräfte in Gefahrenzonen

Künstliche Intelligenz schützt Einsatzkräfte in Gefahrenzonen

Ob bei Rettungseinsätzen, Löscharbeiten oder Tiefsee-Inspektionen: Mit künstlicher Intelligenz ausgestattete Roboter können Menschen künftig bei gefährlichen Tätigkeiten wirksam unterstützen. lesen

60.000 Attacken pro Minute: Forschungszentrum Cybersicherheit startet

60.000 Attacken pro Minute: Forschungszentrum Cybersicherheit startet

Die große Lücke zwischen Forschung und Wirtschaft schließen: Das ist Aufgabe des neuen Forschungszentrums Cybersicherheit, das jetzt in Darmstadt die Arbeit aufgenommen hat. Deutschland hat beim Thema Cybersicherheit noch Nachholbedarf. lesen

Fraunhofer startet neues Institut zur Sicherung von KI

Fraunhofer startet neues Institut zur Sicherung von KI

Fraunhofer baut seine Forschungsbemühungen an der Absicherung Künstlicher Intelligenz aus. Zu diesem Zweck wurde am 3. Dezember in München das Fraunhofer-Institut für Kognitive Systeme IKS in München eröffnet. Die Einrichtung ist der Startschuss für eine KI-Initiative, an deren Ende 100 KI-Lehrstühle in Bayern bestehen sollen. lesen

Projekt „KI-FLEX“: Neuromorphe Technik soll autonomes Fahren sicherer machen

Projekt „KI-FLEX“: Neuromorphe Technik soll autonomes Fahren sicherer machen

Das Fraunhofer IIS entwickelt gemeinsam mit Industrie- und Hochschulpartnern eine KI-Plattform für autonomes Fahren. Die programmierbare, ASIC-basierte Steuerungshardware von KI-FLEX soll mithilfe neuromorpher Technik während der Fahrt flexibel und eigenständig auf veränderte Rahmenbedingungen reagieren können. lesen

Studenten entwickeln System zur präventiven Anomalieerkennung

Studenten entwickeln System zur präventiven Anomalieerkennung

Welche Konstellationen von Maschinendaten sind für Störungen und Ausfälle einer Anlage typisch? Und wie lassen sich mit diesem Wissen zukünftige Probleme vorhersagen? Im Rahmen eines Praxisprojekts am FutureLAB der Hochschule Pforzheim haben Studenten typische Datenkonstellationen für Maschinenstörungen und Ausschuss identifiziert. Die Ergebnisse bilden die Basis für die Entwicklung eines KI-basierten Systems zur präventiven Anomalieerkennung. lesen

Deutschland und die Förderung Künstlicher Intelligenz

Deutschland und die Förderung Künstlicher Intelligenz

Drei Milliarden Euro sieht die Finanzplanung der Bundesregierung zur Förderung der KI-Forschung vor. Derweil wächst die Sorge, dass Deutschland den Anschluss an die Konkurrenz verpasst. lesen

Graph Streaming Processors: Haben CPUs, GPUs, FPGAs und ASICs bald ausgedient?

Graph Streaming Processors: Haben CPUs, GPUs, FPGAs und ASICs bald ausgedient?

Bis zu 100 Mal effizientere KI-Systeme, kurze Latenzzeiten und geringen Stromverbrauch verspricht Newcomer Blaize. Grundlage dafür ist ein neuartiger Graph-Streaming-Prozessor samt darauf abgestimmter Software. Tatsächlich lässt der Ansatz aufhorchen. lesen

Industrie 4.0 – umgesetzt mit Künstlicher Intelligenz

Industrie 4.0 – umgesetzt mit Künstlicher Intelligenz

„Eine umfassende, effiziente und langfristig sinnvolle Lösung kann nur dann gefunden werden, wenn modellbasierende Entwicklung und Künstliche Intelligenz Hand in Hand gehen.“ Diese These vertritt Philipp Wallner von MathWorks in seinem Gastkommentar. lesen

Ohne hochwertige Daten keine hochwertige KI – Thyssenkrupp stellt KI Alfred vor

Ohne hochwertige Daten keine hochwertige KI – Thyssenkrupp stellt KI Alfred vor

Bereits seit einem Jahr ist bei Thyssenkrupp Materials Services die KI Alfred im Einsatz, die dem Unternehmen den Anschluss an die Zukunft sichern soll, indem es Produktion, Lieferung und Angebotsportfolio optimiert und somit auch die Kundenzufriedenheit steigert. lesen

Handgeschriebene Zahlen mit Künstlicher Intelligenz erkennen

Handgeschriebene Zahlen mit Künstlicher Intelligenz erkennen

Das Erkennen handgeschriebener Zahlen ist mit traditionellen Programmiermethoden schwer zu realisieren. Künstliche Neuronale Netzwerke sind besser dafür geeignet, bringen aber ganz eigene Anforderungen mit. Wie lässt sich so ein System implementieren? lesen

Google startet TensorFlow Enterprise

Google startet TensorFlow Enterprise

Google macht das KI- und Machine-Learning-Framework Tensorflow Enterprise-fähig. Große Unternehmen können bei der Entwicklung von KI-Anwendungen somit von Langzeit-Support, Leistung auf Cloud-Niveau und verwalteten Diensten profitieren. lesen

Bosch will weitere 70 Millionen Euro in den „AI Campus“ investieren

Bosch will weitere 70 Millionen Euro in den „AI Campus“ investieren

Bosch will seinen geplanten Bosch AI Campus massiv erweitern. Der ursprüngliche Bauabschnitt für 35 Millionen Euro soll 2022 bezugsfertig sein. Weitere 70 Millionen werden anschließend unter anderem in Wohnungen für Forscher, Studenten und Mitarbeiter fließen. lesen

Industrie 5.0: Die Verbindung von smarter Robotik mit menschlicher Kreativität

Industrie 5.0: Die Verbindung von smarter Robotik mit menschlicher Kreativität

Automatisierung und Optimierung sind über die Jahre immer wichtiger geworden, und die Einbindung der Menschen erscheint zunehmend bedroht. Doch in einer Welt in der der Bedarf an individuellen, personalisierten Produkten stetig wächst, steht nicht länger die Roboter-gesteuerte Massenfertigung im Mittelpunkt, sondern die menschliche Kreativität. lesen

„Machine-Learning-Verfahren sind eigentlich strohdoof“

„Machine-Learning-Verfahren sind eigentlich strohdoof“

Künstliche Intelligenz und Machine Learning sind in aller Munde. So soll z.B. KI-basierte Automatisierung zu höherer Produktivität, besserer Qualität und geringeren Kosten führen. Leider sind die Prozesse, die aktuell der KI zugrunde liegen, eher "dumm". Forscher der Ruhr-Universität Bochum arbeiten daran, diese aufzuschlauen. lesen

„Der dedizierte KI-Prozessor ist tot!“: Erweiterbare KI-Architektur für das Smart Edge

„Der dedizierte KI-Prozessor ist tot!“: Erweiterbare KI-Architektur für das Smart Edge

Seine neue KI-Prozessorarchitektur NeuPro-S hat Ceva für Inferenzaufgaben wie Imaging und Vision am Edge optimiert. Der Clou: Über die integrierte „CDNN-Invite“-Programmierschnittstelle können Entwickler ihre eigenen anwendungsspezifischen Neuronalen Netzwerke einbinden. lesen

Fraunhofer IMS: Vertrauenswürdige eingebettete KI mit RISC-V

Fraunhofer IMS: Vertrauenswürdige eingebettete KI mit RISC-V

Auf Basis der freien Befehlssatzarchitektur RISC-V entwickelte das Fraunhofer Institut für Mikroelektronische Schaltungen und Systeme einen Prozessor, der eine vertrauenswürdige eingebettete Künstliche Intelligenz möglich macht. Eine eigene Kryptoeinheit sorgt dabei für Sicherheit. lesen

Karriere

MEV Elektronik Service GmbH

Applikationsingenieure (m/w/d)

Zur intensiven Unterstützung unserer „Design-In“-Aktivitäten in den Bereichen Displays, ...

PHOENIX CONTACT Deutschland GmbH

Portfoliomanager m/w/d Kundenlösungen

Als Portfoliomanager m/w/d Device Connectors Solution arbeiten Sie zusammen mit dem Vertrieb eng am Kunden um kundenspezifische Lösungen im Bereich der Steckverbinder, ...

Firmen stellen vor: Produkte

congatec AG

conga-IA4

Formfactor Mini ITX CPU Intel® Celeron® N3010 (2 x 1.04 GHz, 2MB L2 cache, 4 W) Intel® Celeron® N3060 (2 x 1.60 GHz, ...

IBR Leiterplatten GmbH & Co. KG

RoHS/WEEE/REACH

RoHS Die EG Richtlinie 2002/95/EG (RoHS – Restriction of hazardous substances – Beschränkung der Verwendung gefährlicher Stoffe) ...

MicroConsult Microelectronics Consulting & Training GmbH

Atmel Studio 6 & ASF: Anwendung für Atmel Arm Core-based Flash Mikrocontroller

Sie setzen alle Möglichkeiten, die Ihnen das Atmel Studio 6 & ASF für Programmentwicklung und Debugging bietet, ...

Firmen laden ein: Events

MicroControl GmbH & Co. KG

embedded world 2020 -

Vom CANpie FD Server für Protokollstacks bis hin zur Live-Demonstration Programmierung mit Node-RED der Kompakt-Steuerung µMIC.200 präsentiert MicroControl ein breites Portfolio auf der embedded world 25.-27. ...

FlowCAD EDA-Software Vertriebs GmbH

FlowCAD auf der embedded world 2020

Mit Simulationen die Herausforderungen der Elektronikentwicklung in Zeiten von Industrie 4.0, ...

GLYN GmbH & Co. KG

embedded world 2020

Mikrocontroller / Tools, Displays, Embedded PCs, Drucker, Wireless Solutions

Firmen stellen vor: News

GLYN GmbH & Co. KG

Distributionsvertrag für Europa: GLYN ab sofort mit den Produkten von ADVANTECH

Die Produkte des taiwanesischen Herstellers ADVANTECH sind ab sofort bei GLYN erhältlich. ...

MEV Elektronik Service GmbH

embeddedworld2020 - Wir sind da!

Wir sind da und freuen uns auf Ihren Besuch! Vom 25.02. ...