Mehr zu KI und Machine Learning

Wie die Industrie jetzt schon von Künstlicher Intelligenz und Maschinellem Lernen profitieren kann

Wie die Industrie jetzt schon von Künstlicher Intelligenz und Maschinellem Lernen profitieren kann

Große Datenmengen lassen sich mit Künstlicher Intelligenz und Maschinellem Lernen auswerten. Wir zeigen Möglichkeiten, eine KI anzuwenden und umzusetzen. lesen

Künstliche Intelligenz – vom Aufblühen einer alten Disziplin

Künstliche Intelligenz – vom Aufblühen einer alten Disziplin

Künstliche Intelligenz (KI) boomt. Bedingt durch technologische Fortschritte in der IT wächst die Menge KI-basierter und markttauglicher Entwicklungen. Was ist KI eigentlich? Wie können Unternehmen hiervon profitieren und welche Einsatzmöglichkeiten bieten sich ihnen? Ein Kommentar von Jörg Kremer, mip. lesen

„Elon Musk hat Unrecht: Die KI-Singularität wird uns nicht alle umbringen.“

„Elon Musk hat Unrecht: Die KI-Singularität wird uns nicht alle umbringen.“

Elon Musk hat wiederholt Ängste vor der Bedrohung durch eine Killer-KI geschürt. Doch er schieße völlig am Ziel vorbei, meint Professor Toby Walsh. lesen

Ambiq bringt Ultra-Low-Power-Prozessoren für Neuronale Netze am Edge

Ambiq bringt Ultra-Low-Power-Prozessoren für Neuronale Netze am Edge

Der Einsatz neuronaler Netze im Edge wird immer interessanter – erfordert jedoch extrem stromsparende SoCs und Prozessoren. Ambiq Micro will mit seiner „Sub-Threshold“-Technologie Lösungen liefern. lesen

Künstliche Intelligenz: Diese Technologien können Angst machen

Künstliche Intelligenz: Diese Technologien können Angst machen

Google entwickelt eine Software, die Menschen anruft, ohne dass diese merken, dass sie mit einer Maschine sprechen. Künstliche Intelligenz fälscht Videos so perfekt, dass sie kaum noch vom Original zu unterscheiden sind. Amazon hat ein Patent zugesprochen bekommen, um jede Handbewegung der Mitarbeiter zu überwachen. Mehrere Beispiele zeigen, dass technologischer Fortschritt Regeln braucht. lesen

„Deutschland braucht einen Airbus der Künstlichen Intelligenz“

„Deutschland braucht einen Airbus der Künstlichen Intelligenz“

Anlässlich eines Besuchs in Paris gab Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier ein Interview, in dem er den Aufbau eines starken europäischen Unternehmens im Bereich künstliche Intelligenz gefordert hat. lesen

Wie menschlich darf KI sein?

Wie menschlich darf KI sein?

Verbraucher nutzen Künstliche Intelligenz gerne als Service-Option, doch Unternehmen unterschätzen das wirtschaftliche Potenzial und was ihren Kunden wichtig ist. Zu diesem Ergebnis kommt die weltweite KI-Verbraucherstudie von Capgemini. lesen

Künstliche Intelligenz – Kollege oder Konkurrent?

Künstliche Intelligenz – Kollege oder Konkurrent?

Im Zuge der Digitalen Transformation verändern Künstliche Intelligenz (KI) und Automatisierung die Arbeitswelt. Einer Studie von Pegasystems zufolge rechnen Führungskräfte sowohl mit einer Substituierung als auch Ergänzung von Tätigkeiten durch KI-gesteuerte Prozesse. Als Folge geht man davon aus, dass viele herkömmliche Arbeitsplätze durch Freelancer ersetzt werden. lesen

Forschen im DFKI-Ökosystem: Continental und DFKI kooperieren

Forschen im DFKI-Ökosystem: Continental und DFKI kooperieren

Continental ergänzt sein KI-Netzwerk durch eine Kooperation mit dem Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI). Continental nutzt KI auf allen Unternehmensebenen - zum Beispiel im Wissensmanagement, beim Materialfluss sowie in der Produktentwicklung. lesen

KI-Bundesverband stellt 9-Punkte-Plan vor

KI-Bundesverband stellt 9-Punkte-Plan vor

Der KI-Bundesverband hat am Montag ein Positionspaper veröffentlicht. Darin fordert der Verein von der Regierung gezielte Maßnahmen zur KI-Förderung, unter anderem mehr Geld für die KI-Forschung. lesen

Dilemma beim KI-Training: Wann ist gründlich gründlich genug?

Dilemma beim KI-Training: Wann ist gründlich gründlich genug?

Ist es ein Gesicht, oder ein Ventilator? Eigentlich sollte dieser Unterschied eindeutig sein. Und doch habe ich nun schon öfter neuronale Netzwerke in Aktion erlebt, die eine solche Unterscheidung treffen sollten – und scheiterten. lesen

Chinas Aufstieg zur neuen KI-Supermacht

Chinas Aufstieg zur neuen KI-Supermacht

China will bis 2030 die führende Nation im Bereich der künstlichen Intelligenz werden. Die Politikwissenschaftlerin Sophie-Charlotte Fischer der ETH Zürich analysiert den aktuellen chinesischen KI-Aufschwung im Rahmen ihrer Doktorarbeit. lesen

Industrie 5.0: Hype, Trend oder bereits Realität?

Industrie 5.0: Hype, Trend oder bereits Realität?

Künstliche Intelligenz wird kontrovers diskutiert: als größtes Ereignis in der Geschichte der Menschheit oder als schlimmstes. Für den Management-Berater Karl-Heinz Land (neuland) ist es sicher, dass Technologie die meisten Probleme löst. Auch die, die durch Technologie selbst verursacht werden. lesen

Künstliche Intelligenz: Wave Computing kauft MIPS

Künstliche Intelligenz: Wave Computing kauft MIPS

Mit seiner Dataflow-Processing-Unit (DPU) wirbelt Wave Computing im KI-Markt ordentlich Staub auf. Jetzt kauft das junge Unternehmen Prozessor-Veteran MIPS – und will damit stärker ins Edge vordringen. lesen

Künstliche Intelligenz ist nur einer von vielen Erfolgsfaktoren

Künstliche Intelligenz ist nur einer von vielen Erfolgsfaktoren

Obwohl Unternehmen die Notwendigkeit der Implementierung von Künstlicher Intelligenz in ihren Entwicklungsprozessen erkennen, erfolgt die konkrete Implementierung von KI-Technologien nur zögerlich. lesen

Cebit 2018: Huawei stellt neue IoT- und KI-Produkte vor

Cebit 2018: Huawei stellt neue IoT- und KI-Produkte vor

Auf der Cebit 2018 hat Huawei seine neuesten IoT- und KI-Produkte vorgestellt, die Unternehmen dabei helfen sollen, intelligente und vernetzende „Gene“ für den Aufbau digitaler Neuronen zu entwickeln und somit die digitale Transformation von Unternehmen zu beschleunigen. lesen

Computerprogramm schaut fünf Minuten in die Zukunft

Computerprogramm schaut fünf Minuten in die Zukunft

Informatiker der Universität Bonn haben eine Software entwickelt, die ein paar Minuten in die Zukunft blicken kann: Das Programm lernt zunächst aus Videosequenzen die typische Abfolge von Aktionen, etwa beim Kochen. Basierend auf diesem Wissen kann es dann auch in neuen Situationen künftige Handlungen treffsicher vorhersagen. lesen

Brainwave: Microsofts KI-Projekt

Brainwave: Microsofts KI-Projekt

Mit Projekt Brainwave bietet Microsoft eine FPGA-basierte Echtzeit-KI-Plattform in der Azure Cloud, mittels der Berechnungen mit möglichst geringer Latenzzeit durchführbar sein sollen. Was war ausschlaggebend für die Hardware-Wahl, und welche KI-Strategie verfolgt Microsoft? Ein Interview mit Doug Burger, Entwickler im Brainwave-Team. lesen

"Wir decken die gesamte Bandbreite an KI-Anwendungsfällen ab"

Ob auf KI abzielende FPGAs, SoCs oder sogar eigene dedizierte Neural-Network-Prozessoren: Wenn es um Training und Inferenz von Künstlicher Intelligenz geht, will sich Intel nicht nur auf einen Hardwaretypus festlegen. Ein Gespräch mit Stephan Gillich, Director of Artificial Intelligence and Technical Computing bei Intel Deutschland. lesen

„Kunden können uns trauen, weil unsere KI-Hardware schon in Endgeräten ist“

„Kunden können uns trauen, weil unsere KI-Hardware schon in Endgeräten ist“

Wenn KI-Algorithmen in Mobilgeräten auf den Massenmarkt eingesetzt werden sollen, steht auf diesen Anwendungen kein eigenes leistungsstarkes Rechenzentrum für KI-Algorithmen zur Verfügung. Was dann? Ein Gespräch mit Deepak Boppana von Lattice Semiconductor zum Thema KI-Hardware am Netzwerkrand. lesen

Karriere

BMK Group GmbH & Co. KG

Techniker Industrial- und Manufacturing Engineering (m/w)

Zum weiteren Ausbau unseres geschäftlichen Erfolges suchen wir für unseren Hauptstandort in Augsburg einen engagierten Techniker Industrial- und Manufacturing Engineering (m/w)

TQ-Group

Softwareentwickler (m/w) Embedded Linux

Sie übernehmen die Konzeption sowie die Realisierung von Software für Embedded Linux-Systeme. Ihre Programmierung umfasst den Bootloader, ...

WAGO Kontakttechnik GmbH & Co. KG

Werkzeugmechaniker - Fachrichtung Stanz- und Umformtechnik (m/w)

Sie warten und optimieren Werkzeuge an unserem Standort Minden / Päpinghausen Zu Ihren Aufgaben zählen der Neubau und die Reparatur von Werkzeugen Sie sind dafür zuständig, ...

Firmen stellen vor: Produkte

Würth Elektronik eiSos GmbH & Co. KG

Elektronische & Elektromechanische Bauelemente: Custom Magnetics

Wurth Electronics Midcom Wurth Electronics Midcom, Inc. is a global leader in the design and manufacture of custom transformers used in networking, ...

Schurter AG

Eingabesysteme - Eingabesysteme

Metall- und Folientastaturen, Taster, TouchScreens, Touch Panels, Gehäuse- und Bediensysteme

Firmen laden ein: Events

Schulz-Electronic GmbH

Design&Elektronik Batterieforum München

http://www.batterien-entwicklerforum.de

kabeltronik® - Arthur Volland GmbH

Messen

Messen bieten uns eine Plattform im Dialog mit unseren Kunden zu bleiben, Produktneuheiten vorzustellen und Markttrends aufzuspüren. ...

Firmen stellen vor: Downloads

BMK Group GmbH & Co. KG

Reparieren statt Entsorgen

Ressourcenschonung durch Reparatur von elektronischen Baugruppen, Praxisbeispiel für Ressourceneffizienz vom REZ, ...

MSC Technologies GmbH

Field of Vision 2015

Display Lösungen für jede Anwendung

Firmen stellen vor: News

ET System electronic GmbH

AC-Quellen Wellenformen

Unsere AC-Quellen der Serie EAC- ST, EAC-3ST, EAC-SP und EAC-3SP können als universelle Signalquelle im Entwicklungs-, ...

WIBU-SYSTEMS AG

Beware the Software Supply Chain

With modern software applications being a combination of public software libraries and custom code, ...

SAB Bröckskes GmbH & Co KG

Miniatur-Thermoelement mit einem Manteldurchmesser ab 0,25 mm²

Ultradünnes Miniatur-Thermoelement mit oder ohne Miniatur-Thermostecker für die Temperaturmessung bei besonders schnellen und häufigen Temperaturwechseln Der Temperaturmesstechnik-Spezialist SAB Bröckskes erweitert sein Spektrum an Miniatur-Thermoelementen mit oder ohne Miniat