Fachartikel

Brain Control - KI ohne neuronales Netz zum selber testen

Brain Control - KI ohne neuronales Netz zum selber testen

Informatiker der Uni Tübingen haben ein Computerprogramm entwickelt, das eine neue Form der künstlichen Intelligenz darstellt. Bei Brain Control kommuniziert man mit virtuellen Figuren in menschlicher Sprache, erklärt ihnen Dinge, gibt Anweisungen oder motiviert sie, Situationen selbst zu erkunden. lesen

Hunger! Machine Learning und KI brauchen Unmengen an Energie

Hunger! Machine Learning und KI brauchen Unmengen an Energie

Die KI-Welle hat gerade erst angefangen. Doch die Rechnung ist denkbar einfach: Je intelligenter die Maschine, desto mehr muss sie rechnen. Und dafür braucht sie eine Menge Strom sowie eine verlässliche Infrastruktur. lesen

Umfrage: Künstliche Intelligenz erleichtert Unternehmensabläufe

Umfrage: Künstliche Intelligenz erleichtert Unternehmensabläufe

Künstliche Intelligenz (KI) gilt dem Bitkom zufolge als Schlüsseltechnologie. Der Digitalverband hat nun eine Umfrage über Chancen und Herausforderungen von KI erhoben. Deutlich wird auch, dass viele der befragten Bürger Angst vor Veränderungen, die der verstärkte Einsatz von KI-Lösungen mit sich bringen würde, haben. lesen

IBMs Weg in die digitale Zukunft

IBMs Weg in die digitale Zukunft

Der einstige Branchen-Primus hat die „Cognitive Era“ als neues Mantra ausgerufen, aber die mit den neuen Geschäftsfeldern erzielten Erlöse können die Rückgänge im traditionellen Geschäft (noch) nicht kompensieren. Deshalb kämpft IBM seit vielen Quartalen mit rückläufigen Umsätzen. Kann Watson als Synonym für die neue Zeit IBM wieder zu alter Glorie führen? lesen

Die 15 interessantesten KI-Startups

Die 15 interessantesten KI-Startups

Künstliche Intelligenz (KI) bietet beträchtliche Wachstumschancen. Immer mehr Gründer richten deshalb ihren Fokus auf KI und lernende Maschinen. Hier stellen wir die 15 interessantesten KI-Startups der jüngsten Zeit im Überblick vor. lesen

Maschinelles Lernen mit FPGAs

Maschinelles Lernen mit FPGAs

Das Interesse am maschinellen Lernen wächst derzeit rasant. Obwohl in den vergangenen Jahren einige sehr erfolgreiche Ansätze entstanden sind, besteht noch viel Raum für Neuerungen. FPGAs bieten Entwicklern hier die Vorteile einer dedizierten Hardware und bieten einen flexiblen Weg hin zu effizienten systemischen Implementierungen lesen

Maschinen könnten lernen, menschliches Verhalten zu imitieren

Autonomes Fahren

Maschinen könnten lernen, menschliches Verhalten zu imitieren

Ein Unfall mit mehreren Personen ist unvermeidbar – wie handelt der Fahrer? Vor allem, wenn er eine Maschine ist? Autonome Fahrzeuge können keine moralische Entscheidungen treffen, sagt die zuständige Ethikkommission. Osnabrücker Wissenschaftler wollen das Gegenteil beweisen. lesen

Die selbstlernende Roboterhand

Exzellenzcluster CITEC stellt neues Greif-Lern-System vor

Die selbstlernende Roboterhand

Forschende der Universität Bielefeld haben ein Greifsystem mit Roboterhänden entwickelt, das sich selbständig mit unbekannten Gegenständen vertraut macht. Das neue System funktioniert, ohne vorher die Merkmale von Objekten wie Obst oder Werkzeug zu kennen. lesen

Selbstlernender Chip komponiert Musik

ITF2017

Selbstlernender Chip komponiert Musik

Auf dem imec technology forum (ITF2017) hat das belgische Forschungszentrum einen Durchbruch auf dem Feld künstlicher Intelligenz vorgestellt. Der sogenannte neuromorphe Chip ist in der Lage, zu lernen und auf Grund seiner Erkenntnisse eigenständig Musik zu komponieren. lesen

Künstliche Intelligenz als Angriffswerkzeug

Die dunkle Seite der KI

Künstliche Intelligenz als Angriffswerkzeug

Mit Künstlicher Intelligenz (KI) kann man die IT-Sicherheit dabei unterstützen, Angriffe früher und besser zu erkennen. Doch könnte KI auch für die andere Seite arbeiten, für den Angreifer? Wenn ja, was ist zu tun? lesen

Google Hacking – Vertrauliches schützen

Google is watching you

Google Hacking – Vertrauliches schützen

Sie gilt als die meistbesuchte Webseite der Welt – und als Datenkrake: Google ist Marktführer unter den Internet-Suchmaschinen und bearbeitet pro Tag mehr als drei Milliarden Suchanfragen. Was viele nicht wissen: Google ist auch in Hacker-Kreisen äußerst beliebt. lesen

Studenten lernen technische Zusammenhänge in virtueller Umgebung

Virtuelle Realität

Studenten lernen technische Zusammenhänge in virtueller Umgebung

Im Virtual-Reality-Labor der HTW Dresden lernen Studenten der Produktionstechnik seit Ende 2016 im Rahmen der Praktika technische Zusammenhänge in einer virtuellen Umgebung. lesen

So spürt Deep Learning Datenmuster auf

Big Data und Deep Learning

So spürt Deep Learning Datenmuster auf

Die Zunahme an unstrukturierten Daten wie etwa Bildern, Blogs und Sprachbotschaften macht es ratsam, diese Massendaten automatisch erkennen zu lassen. Deep Learning, ein Unterbereich des Machine Learning, hilft bei der Erkennung dieser Daten und findet Muster in natürlicher Sprache, in Bildern und vielem mehr. lesen

Produzieren in der intelligenten Fabrik: Keine Mauern für die Daten

Fabrik 4.0

Produzieren in der intelligenten Fabrik: Keine Mauern für die Daten

Individuell und effizient produzieren – das können Fertigungsunternehmen mit intelligenten Fabriken. Doch die funktionieren nur, wenn alle Prozesse und Technologieebenen durchgängig vernetzt sind. lesen

Lösungen für die intelligente, vernetzte Fabrik entwickeln

Ein Blick hinter die Kulissen

Lösungen für die intelligente, vernetzte Fabrik entwickeln

Thomas Ripp, Manager R&D bei ITK Engineering, beschäftigt sich mit dem Thema „Smart Factory“. Er berät Kunden und entwickelt für sie Lösungen, wie in der Fertigung modernste Softwaremethoden und Technologien eingesetzt werden können, um wettbewerbsfähig zu bleiben. lesen