Eingabemodul Keypad mit CAN-Bus und 4 bis 12 Eingabefelder

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Hendrik Härter

Speziell für mobile Maschinen bieten sich die Eingabemodule mit CAN-Bus an.

Firmen zum Thema

Die Module sind erhältlich mit 4 bis 12 Eingabefeldern und mit CAN-Bus-Schnittstelle ausgerüstet.
Die Module sind erhältlich mit 4 bis 12 Eingabefeldern und mit CAN-Bus-Schnittstelle ausgerüstet.
(Bild: Griessbach)

Zur schnellen, unkomplizierten Montage und Netzwerkanbindung in Fahrzeugen und mobilen Maschinen hat Griessbach variable Standardmodule mit CAN-Bus-Schnittstelle entwickelt. Sie sind in verschiedenen Skalierungen mit 4 bis 12 Eingabefeldern erhältlich. Einsatz finden die Keypads für Anwender, die nur geringe Stückzahlen benötigen und den eigenen Entwicklungsaufwand gering halten möchten.

Die Bedienelemente sind mit Kurzhubtasten ausgestattet und die Eingabefläche lässt sich durch ein nach Kundenwunsch gestaltetes Foliendesign individuell konfigurieren. Hintergrundbeleuchtete Piktogramme und jeweils zwei LEDs zur Statusanzeige sorgen für eine übersichtliche und nutzerfreundliche Bedienung. Auf Wunsch rüstet der Hersteller die Standardmodule zusätzlich mit einem Betätigungsschutz oder speziellen Prägungen für eine präzise Fingerführung aus. Optional können auch weitere Schnittstellen zum Anschluss von Peripheriegeräten, beispielsweise Helligkeitssensoren oder externe Schalter, integriert werden. Die Bedienfront ist nach IP 65 geschützt. An den Geräten sind Klemmfedern angebracht und lassen sich in entsprechend dimensionierte Einbauöffnungen einrasten.

(ID:43974968)