Suchen

Ex-Steckverbinder Kein Öffnen in explosiver Umgebung

Redakteur: Kristin Rinortner

Seit Frühjahr 2017 gibt es in allen Baugrößen der Serie Han Ex für den explosionsgefährdeten Bereich Steckverbinder, die die US-Norm NEC 500 erfüllen.

Firmen zum Thema

(Bild: Harting)

Die Gehäuse der Serie Han Ex von Harting sind zugelassen für alle explosionsgefährdeten Zonen der Class I, Division II. Das Portfolio für den nordamerikanischen Markt umfasst Einsätze und Gehäuse in den Größen 3A bis 24B. Im gesteckten Zustand weisen sie die Schutzklasse IP65 auf. Die blaue Farbgebung dient der Kennzeichnung eigensicherer Stromkreise.

Bis zu 24 Kontakte lassen sich z.B. in einem Gehäuse der Größe 24B platzieren. Als Anschlusstechniken stehen Crimp- und Schraubanschlüsse sowie Han-Quick Lock zur Verfügung. Die Gehäuse sind mit Kabelausgängen für die Gewindegrößen M20 bis M40 ausgestattet. Zur Verrieglung dienen robuste Metallbügel, die sich nur mit Werkzeugen öffnen lassen. Dadurch wird ein unbeabsichtigtes Öffnen des Steckverbinders in explosiver Umgebung verhindert.

Im Vergleich zur Festverdrahtung erhöhen Anwender die Flexibilität ihrer Applikation, reduzieren Stillstandzeiten etwa aufgrund von Wartungsarbeiten und erhöhen die Sicherheit bei der Montage. Anwendungen sind im Bergbau, der Chemie und der Prozessautomatisierung.

(ID:44881334)