Zubehör für PIK-Kabelkanäle Kantenschutz für sichere Kabelführung durch seitliche Ausbrüche

Redakteur: Kristin Rinortner

Wenn Kabel und Leitungen seitlich aus industriellen Metallkanälen herausgeführt werden, können scharfe Kanten rund um den Ausbruch deren Isolation beschädigen. Ein Kabelführungsspezialist vermeidet dieses Risiko mit einem neuen Kantenschutz für Kanalsysteme von 30 bis 60 mm Höhe.

Firmen zum Thema

( Archiv: Vogel Business Media )

Um die Beschädigung des Kabelmantels z.B. beim Einziehen der Kabel in den Kabelkanal oder durch Vibrationen der Anlage zu vermeiden, werden Ausbrüche bisher oft mit Gummilippen „entschärft“. Dieser aus Meterware konfektionierte Kantenschutz muss per Hand passend geschnitten und in den Ausbruch eingelegt werden. Das ist zeitaufwändig und hält meist nicht lange. Dieses Problem löst PFLITSCH mit einem stabilen Kantenschutz, der unverlierbar in den seitlich ausgeklinkten Ausbruch am Kabelkanal eingeschoben wird. Das Bauteil besteht aus dem hochwertigen Kunststoff TPE und ist damit gegen viele Öle und Säuren beständig.

Beim geöffneten Kanaldeckel lässt sich der Kantenschutz nach oben aufklappen, um Kabel in den Kanal einzulegen bzw. herauszunehmen. Im geschlossenen Zustand schützt das Bauteil die herausgeführten Kabel rundherum.

Den Kantenschutz – hergestellt aus FDA-zugelassenem Material – gibt es zunächst für Kanäle mit 30, 40 und 60 mm Seitenhöhe. In den Rahmen des Kantenschutzes lässt sich bei Nichtbenutzung des Ausbruchs auch eine Blindplatte einschieben. Anwender, die eine sichere Zugentlastung des Kabels erreichen wollen, können die Platte auch mit passender Bohrung ordern. So ergibt sich trotz herausgeführtem Kabel ein staubdichter Verschluss des Kanals.

Die seitlichen Ausbrüche kann der Anwender rationell mit der mobilen Ausklinkeinheit AS 15/300-2 in den entsprechenden Maßen realisieren. Dieses Werkzeug hat der Anbieter aus Hückeswagen passend zu seinen Kanalsystemen entwickelt. Die Ausklinkeinheit und der einschiebbare Kantenschutz ergeben ein rationelles wie sicheres Kabelhandling und bieten in der Gesamtkostenbetrachtung Einsparpotenziale von über 50%.

(ID:227684)