Kalibriernormal Kalibrieren von Lichtstrom und Lichtstärke von LEDs

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Hendrik Härter

Mit den Kalibriernormalen der Serie ACS-570 und zusammen mit der Steuereinheit PSU 10 bietet Instrument Systems eine firmeneigene Komplettlösung für Lichtstrom- und Lichtstärkekalibrierung von Messsystemen.

Firmen zum Thema

Kalibriernormal ACS-570 mit der kompakten Strom- und TEC-Steuereinheit PSU 10.
Kalibriernormal ACS-570 mit der kompakten Strom- und TEC-Steuereinheit PSU 10.
(Bild: Instrument Systems)

Mit den LED-Kalibriernormalen der Serie ACS-570 lassen sich die Messsysteme von Instrument Systems überprüfen sowie bei Bedarf hinsichtlich des photometrischen Absolutwerts nachkalibrieren. Sie werden auf Lichtstrom und mittlere Lichtstärke (Averaged LED Intensity) gemäß der CIE 127:2007-Substitutionsmethode kalibriert. Die nach ISO 17025 akkreditierten Prüflabore von Instrument Systems gewährleisten sowohl hohe Genauigkeit als auch eine direkte Rückführbarkeit auf die nationalen Referenznormale der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt. Durch eine besonders schnelle Betriebsbereitschaft und lange Betriebsdauer ist die ACS-570-Serie für vielseitige Laboranwendungen wie auch für den anspruchsvollen Einsatz in einer Produktionsumgebung geeignet.

Das thermische Management sichert eine reproduzierbare und dauerhaft stabile optische Strahlungsleistung der LED-Kalibriernormale. Die LED und das Temperaturregelsystem befinden sich in einem Gehäuse mit niedriger Wärmeleitfähigkeit und sind damit unempfindlich gegenüber äußeren Temperaturschwankungen.

(ID:44694685)