ISH Ingenieursozietät GmbH

http://www.ish-gmbh.com/

Spezialist für Funktionale Sicherheit: Zertifizierter Baukasten ermöglicht Sicherheitsentwickungen in kürzester Zeit

Die ISH Ingenieursozietät GmbH ist Dienstleister mit Schwerpunkten im Bereich der Automatisierungs- und Steuerungstechnik, der Elektronikentwicklung und -fertigung und der Herstellung von Industrie-PC und Eingabegeräten. Das ISH-Spektrum reicht von Beratung und Konzepterstellung über die Entwicklung von Software bis zur Entwicklung und Fertigung von Hardware (inkl. Prototyen- und Musterbau, Test und Inbetriebnahme).

ISH ist Dienstleister der Automatisierungs- und Steuerungstechnik mit Schwerpunkt Funktionale Sicherheit in Bahntechnik, Bergbau, Sicherheitsanlagen und mobilen Anwendungen.

Gemeinsam mit der Schwesterfirma logi.cals hat ISH seine Expertise im Bereich der Funktionalen Sicherheit erweitert und unterstützt Entwickler mit einem zertifizierten FuSi-Systembaukasten, mit dem sich Entwicklungsaufwand, -zeit und -kosten mehr als halbieren lassen. Dieser Baukasten hilft gerade kleinen und mittleren Unternehmen, ihren Entwicklungsaufwand bezahlbar zu machen. ISH hat dazu Hard- und Software-Module des Baukastens TÜV-zertifizieren lassen. Nutzen Entwickler diese ISH-Expertise, können sie die geforderten Sicherheitsfunktionen schnell und preiswert realisieren und ihre Produkte auf den Markt bringen, ohne die Kosten exorbitant explodieren zu lassen.

Der FuSi-Baukasten umfasst den FSoE-Master/Slave Stack V2 – entwickelt gemäß FSoE Spezifikation ETG.5100 S (D) V1.2.0 und IEC 61784-3. Er ermöglicht die Integration in sehr kleine und kostengünstige Hardware-Strukturen, z.B. in Prozess-Sensoren, und zeichnet sich durch ein performantes Laufzeitverhalten aus.

Die ISH-Testlibrary CORA ist ein Werkzeug, mit dem sich große Teile des Hardwaretests, der nach IEC61508 notwendig ist, realisieren lassen. Durchführbare Tests betreffen u.a. die CPU, RAM, ROM und Block-CRC, ebenso wie Firmware- und Stack-Überwachung. Ein konfigurierbarer Testmanager ist ebenfalls integriert wie eine optionale Motion Library, Floating Point Library, ein Feldbus-Konfigurator und das Safety-Parametiertool.

Der Hardware-Baukasten SIC mit einer 2-kanaligen Architektur besitzt eine Grundausstattung von gängigen Schnittstellen, Ein- und Ausgänge in TTL. Bis zu 24 sicheren I/O sind damit realisierbar. Die A/D-Wandler haben Diagnose-Funktionen. Zur Feldbus-Anbindung gibt es die Optionen FSoE (Safety over EtherCAT) und PROFIsafe.


Eckdaten

1989      Gründung durch Axel Helmerth und Dr. Jörg Himmel; Spezialisierung auf Hardware- und Software-Lösungen

2000     Erste Projekte im Bereich Funktionale Sicherheit 

2008     TÜV-Zertifizierung für Sicherheits-SPS in mobiler Anwendung

2010-15 Entwicklung von Sicherheitsmodulen z.B. für Antriebe

2017     SIC-Safety Core: modulare Hard- und Software für sicherheitsrelevante Entwicklungen

2018     Mitglied der Firmengruppe Neuron gemeinsam mit der logi.cals GmbH

2018-20 Ausbau des FuSi-Baukastens (safe motion, Floating point, FSoE-Master)


25 Mitarbeitende

Umsatz 2019 > 3 Mio. €