IPC-Netzteil mit 80PLUS-Platinum-Spezifikation

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Thomas Kuther

Das Industrie-PC-Netzteil BEA-550K ist das Flaggschiff der BEA-Netzteil-Serie von Bicker Elektronik. Das effiziente und robust aufgebaute 500-W-IPC-Netzteil eignet sich bestens für den Einsatz im harten industriellen Umfeld mit einem erweitertem Temperaturbereich von –10 bis 70 °C.

Firmen zum Thema

(Bild: Bicker)

Die energiesparende Netzteil-Topologie erfüllt die 80PLUS-Platinum-Spezifikation und erreicht einen Wirkungsgrad von über 92%. Alle ATX-Ausgänge des BEA-550K (+3,3 V, +5 V, +12 V1, +12 V2, –12 V und +5 Vsb) benötigen keine Grundlast, so dass Mainboards der neuesten Generation mit speziellen Energiespar-Modi (Intel Haswell-, Skylake- oder Kaby Lake-Prozessoren) sicher versorgt werden können. Das BEA-550K kommt überall dort zum Einsatz, wo leistungsfähige ATX-Rechnersysteme selbst unter erhöhten Störeinflüssen viele Jahre zuverlässig im 24/7-Dauerbetrieb arbeiten müssen und somit maßgeblich zum sicheren Betrieb von Systemen, Anlagen und Maschinen beitragen. Das BEA-550K entspricht den Normen zur erhöhten Störfestigkeit für Industriebereiche EN 61000-6-2 und zur Störaussendung für Industriebereiche EN 61000-6-4.

Die hohe Qualität des BEA-550K basiert auf der konsequenten Verwendung hochwertiger Komponenten und der fortlaufenden Weiterentwicklung hinsichtlich Energieeffizienz und Widerstandsfähigkeit. Beispielsweise tragen japanische Markenkondensatoren der Güteklasse 105 °C zur signifikanten Verlängerung der Lebensdauer des Netzteiles bei – selbst bei hohen Arbeitstemperaturen. Mechanisch weist das eingesetzte FR4-Platinenmaterial eine deutlich höhere Formstabilität auf. Die Durchkontaktierung der Leiterplatte sorgt für langlebige und stabile Lötverbindungen auch unter Schock- und Vibrationseinflüssen (IEC60068-2-64). Ein Sicherheitsbügel fixiert den AC-Kaltgerätestecker in der Netzteil-Eingangsbuchse und verhindert so ein versehentliches Herausziehen. Das passende 3-polige AC-Netzkabel X1-132 mit Kaltgerätestecker steht als optionales Zubehör zur Verfügung.

Das Schaltnetzteil BEA-550K hat einen Weitbereichseingang von 90 bis 264 VAC (47 – 63 Hz) mit aktiver Leistungsfaktor-Korrektur (PFC) und ist zertifiziert nach IEC/EN/UL 60950-1 sowie CCC. Aufgrund der guten elektromagnetischen Verträglichkeit (EMV) erfüllt das BEA-550K die strengere Klasse B der EN55032. Die ausgeklügelte Anordnung der Leistungsbauteile und ein optimiertes thermisches Luftstrom-Management sorgen für den effizienten und sicheren Betrieb des PS/2-ATX-Netzteiles. Der doppelt kugelgelagerte Markenlüfter ist besonders leise und zusätzlich mit einer Tacho-Signal-Überwachung ausgestattet, die es erlaubt den korrekten Betrieb des Lüfters jederzeit sicherzustellen. An den exakt geregelten Ausgängen sorgen die standardmäßig integrierten Kurzschluss-, Überstrom- und Überspannungs-Schutzfunktionen für zusätzliche Betriebssicherheit. Neben einer Langzeitverfügbarkeit von mindestens 5 Jahren gewährt Bicker Elektronik auf das BEA-550K eine Gerätegarantie von 3 Jahren.

Alle Produkteigenschaften im Überblick:

  • 500-W-Industrie-PC-Netzteil 80PLUS Platinum,
  • hochwertige Premium-Komponenten,
  • hoher Wirkungsgrad von über 92%,
  • zertifiziert nach IEC / EN / UL 60950-1 und CCC,
  • erhöhte Störfestigkeit EN 61000-6-2 / EN 61000-6-4,
  • exakt geregelte ATX-Ausgangsspannungen,
  • keine Grundlast an allen Ausgängen erforderlich,
  • erweiterter Temperaturbereich –10 – 70 °C,
  • optimiertes thermisches Luftstrommanagement,
  • Standby-Verbrauch <0,5 W,
  • ErP Lot 6 2013 ready,
  • schock- und vibrationsgeprüft (IEC60068-2-64),
  • kugelgelagerter und temperaturgesteuerter Lüfter mit Tacho-Signal-Überwachung,
  • geeignet für 24/7-Dauerbetrieb,
  • Langzeitverfügbarkeit mindestens 5 Jahre,
  • 3 Jahre Garantie.

(ID:45114826)