Softwarebasierte Steuerung

IPC mit CoDeSys und EtherCAT kombiniert

14.07.2010 | Redakteur: Gerd Kucera

KUHNKE kombinierte einen Schaltschrank-PC mit CoDeSys-Programmierung, ISG-Motion-Kernel und schneller EtherCAT-Kommunikation zu einer Lösung. Diese Komplettlösung ist eine komplexe

KUHNKE kombinierte einen Schaltschrank-PC mit CoDeSys-Programmierung, ISG-Motion-Kernel und schneller EtherCAT-Kommunikation zu einer Lösung. Diese Komplettlösung ist eine komplexe Bahnsteuerungen auf der Basis eines herkömmlichen Industrie-PC. Zur Programmierung der Bewegungsabläufe dient CoDeSys in Verbindung mit einem Motion-Kernel vom KUHNKE-Kooperationspartner ISG. Damit wird eine vertraute Programmierumgebung mit bewährtem CNC-Know-how kombiniert, um selbst hoch komplexe, mehrachsige Bewegungsabläufe realisieren zu können. Eine weitere Schlüsseltechnik ist EtherCAT zur Kommunikation zwischen den I/O-Modulen und dem IPC. EtherCAT ist so schnell wie ein Rückwandbus und unterstützt sogar zeitkritische Prozesse ohne einschränkende Buslaufzeiten. Teuer Steuerungshardware sei damit verzichtbar.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 353861 / SPS und IPC)