Suchen

Infrarot-Temperaturmessung in lokale Netzwerke integrieren

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Hendrik Härter

DIAS Infrared zeigt auf der Sensor+Test, wie sich berührungslose Temperaturmesstechnik auf Basis von Infrarot in lokale Netzwerke integrieren lässt. Geschäftsführer Prof. Dr. Günter Hofmann gibt einen Einblick.

Firmen zum Thema

Geschäftsführer Prof. Dr. Günter Hofmann von DIAS Infrared gibt einen Einblick über die berührungslose Infrarot-Temperaturmesstechnik.
Geschäftsführer Prof. Dr. Günter Hofmann von DIAS Infrared gibt einen Einblick über die berührungslose Infrarot-Temperaturmesstechnik.
(Bild: DIAS Infrared)

In diesem Jahr wird DIAS Infrared auf der Sensor+Test ein breites Sortiment an Geräten zur berührungslosen Infrarot-Temperaturmessung in Industrie und Forschung vorstellen. Darunter sind Strahlungsthermometer (Pyrometer) und Wärmebildkameras einschließlich Infrarotlinienkameras mit unterschiedlichen Temperaturbereichen zwischen -40 und 3000 °C sowie an die konkreten Anwendungsbereiche angepasste Spektralbereiche. Verschiedene Optiken, unterschiedliche Gehäuseformen und viele Zubehörteile ergänzen das Angebot.

Berührungslose Temperaturmesstechnik

Ein besonderer Schwerpunkt ist die Integration der berührungslosen Temperaturmesstechnik in lokale Netzwerke. Die Wärmebildkameras PYROVIEW und PYROLINE besitzen eine echtzeitfähige Ethernet-Schnittstelle, über welche die Daten übertragen und die Kameras parametriert werden können. In jeder Kamera steht ein integrierter Webserver zur Verfügung, der parallel zur Messdatenerfassung von jedem Webbrowser aufgerufen werden kann. Die zu vernetzenden digitalen Pyrometer PYROSPOT können mit der neuen Ethernet Interface-Box DCUIoP direkt mit einem LAN verbunden werden. Sie sind damit sowohl für die IP-basierte Datenübertragung zum Endgerät als auch für den Datenaustausch auf Web-Seiten Basis geeignet.

IR-Sensoren und Pyrometer für die Industrie

Neben Messgeräten und Systemlösungen stellt DIAS Infrared aktuelle hochempfindliche pyroelektrische IR-Sensoren für die Gasanalyse und Spektroskopie aus. Ein besonderes Highlight sind pyroelektrische lineare Arrays mit bis zu 256 Elementen, die gegenüber bisher verfügbaren Sensoren ein vielfach verbessertes Signal-Rausch-Verhältnis aufweisen. Damit sind diese Bauelemente für miniaturisierte Spektrometer besonders geeignet.

In verschiedenen Industrieanwendungen spielt die Temperatur eine wichtige Rolle, um die Qualität abzusichern und Prozesse zu steuern. Die berührungslose Temperaturmessung bringt zahlreiche Vorteile. Dazu gehören beispielsweise Messmöglichkeiten an bewegten Objekten, an schwer zugänglichen Stellen, bei schnellen Temperaturwechseln oder auch bei kritischen Umgebungsbedingungen. Es erfolgt eine Echtzeit-Prozessüberwachung. Prozessunterbrechungen sind nicht notwendig. Insgesamt ergeben sich Kosten- und Zeitersparnisse beim Einsatz von Wärmebildkameras und Pyrometern.

Verschiedene Einsatzbeispiele finden sich in der Metall-, Glas- und Solarindustrie, aber auch in der Brandfrüherkennung, Feuerraumüberwachung, Kunststoffherstellung und -verarbeitung.

(ID:45354509)