Rechner für rauhe Umgebungen

Industrielles IoT erfordert robuste und kompakte Embedded-Hardware

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Breite Unterstützung von namhaften Softwareherstellern

Softwareunterstützung für IoT-Hardware gibt es in Form von Software-Bausteinen für Intel IoT-Gateways, Open-Environment-Software-Stacks, IoT-Gateway-Entwicklungskits und Board-Support-Packages (BSP) für die erwähnten Atom-Prozessoren der E3800-Serie und Intel-Quark-SoCs. Intel-BSPs unterstützen vor allem das Linux-5-Betriebssystem von Wind River, Microsoft Azure für End-zu-End-IoT-Cloud-Anwendungen und Dienste mit Hardwareunterstützung für iOS, Android, Linux und Windows.

Mit OPC-UA (lesen Sie auch diesen Beitrag), dessen Bedeutung als herstellerunabhängiger, internationaler Interoperabilitätsstandard für sicheren Daten- und Informationsaustausch weiter steigt, wird der Einsatz von IIoT-End-zu-End-Lösungen einfacher und günstiger als je zuvor.

Eine Reihe von Produkteinführungen macht deutlich, dass der PC/104-Formfaktor mit neuen Techniken Schritt hält. So haben Peripherieunternehmen wie Connect Tech und Rigel Engineering kürzlich PCIe/104-10G-LAN-Boards angekündigt, mit denen sich Probleme beim Daten-Offloading und bei der Kommunikation in Embedded-Systemen mit kleinem Formfaktor (Small Form Factor, SFF) beheben lassen. Für robuste SFF-Vision-Systeme kündigte Euresys einen PCIe/104-CoaXPress-Framegrabber (6 Gbit/s pro Kanal) für die nächste Generation von Framegrabbing-Anwendungen an.

PC/104-Formfaktor stets an vorderster Front mit dabei

Zudem bietet EPIC eine neue Familie von Low-Profile-mPCIe-CameraLink-Modulen, die in einer Vielzahl von SFF-Designszenarien die Integration von CameraLink-Funktionalität vereinfacht. USB-Vision-Erweiterungen (USB 3.0) werden nun durch Active Silicon wie auch AMP im PCIe/104 Formfaktor angeboten. HEVC (H.265) Video-De-/Encoding und rechenintensive OpenCL-Anwendungen werden durch aktuelle PCIe/104- (PCI-Express x16) angebundene GPUs von Nvidia (GTX950M / GTX960M) und AMD (E6760 / E8870) auf Hardwareebene beschleunigt.

* JC Ramirez ist Director of Engineering bei ADL Embedded Solutions und der derzeitige Vice-President des PC/104-Konsortiums.

(ID:44045150)