Industrie 4.0

Industrielle Agenten und Analyse großer Datenmengen

| Redakteur: Johann Wiesböck

Veranstaltungsleiterin Prof. Dr.-Ing. Birgit Vogel-Heuser ist Ordinaria des Lehrstuhls Automatisierung und Informationssysteme an der Fakultät für Maschinenwesen der TU München
Veranstaltungsleiterin Prof. Dr.-Ing. Birgit Vogel-Heuser ist Ordinaria des Lehrstuhls Automatisierung und Informationssysteme an der Fakultät für Maschinenwesen der TU München (Bild: TUM)

Das 7. VDI/VDE-GMA-Expertenforum „Methoden, Tools und Anwendungen für industrielle Agenten“ findet am 27./28. September 2016 in Garching statt. Am 29. September schließt sich das Automatisierungs-Symposium „Analyse, Integration und Visualisierung großer Datenmengen“ an. Veranstalter ist jeweils der Lehrstuhl für Automatisierung und Informationssysteme der TU München.

Die steigende Individualisierung von Produkten und der Wunsch nach geringeren Produktionskosten, bedürfen einer erhöhten Flexibilisierung des Maschinen- und Anlagenbaus. Die Förderung dieser Entwicklung ist Teil des von der Bundesregierung initiierten Ansatzes „Industrie 4.0“. Als eine der zukunftsträchtigsten Lösung hat sich der Einsatz des agentenorientierten Paradigmas erwiesen. Mit seiner Hilfe kann ein erster Schritt in Richtung flexibler und vernetzter Produktionssysteme, die sich aus autonomen, kooperierenden Elementen zusammensetzen, geschaffen werden.

Um dieses Ziel zu erreichen, bedarf es der konzeptionellen Entwicklung von technologischen Ansätzen und Methoden sowie der Prüfung der industriellen Anwendbarkeit der Agentensysteme. Zur Diskussion dieser Thematik findet vom 27. bis zum 28. September 2016 das Expertenforum „Methoden, Tools und Anwendungen von Industrial Agenten“ statt.

Vertreter aus Wissenschaft sowie Hersteller und Anwender von Automatisierungssystemen präsentieren ihre Erfahrungen und verdeutlichen anhand von technologischen Ansätzen und Praxisanwendungen die Umsetzbarkeit von Agententechnologien. Das Expertenforum steht unter der fachlichen Trägerschaft des Fachausschusses 5.15 „Agentensysteme“ der VDI/VDE-Gesellschaft Mess- und Automatisierungstechnik.

Weitere Informationen und die Anmeldung zum Expertenforum finden Sie unter: www.ais.mw.tum.de. Der Kostendeckungsbeitrag für die Teilnahme beträgt 250,00 €. Wir empfehlen eine frühzeitige Anmeldung, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

Analyse, Integration und Visualisierung großer Datenmengen

Der Umgang mit großen Datenmengen stellt eine essentielle Voraussetzung für die Innovationsfähigkeit und Zukunftsausrichtung moderner Unternehmen im Maschinen- und Anlagenbau dar. Themen wie Smart Data, Datenerfassung und -analyse, Predictive Maintenance und Cloud based Control gewinnen als Anforderungen von Industrie 4.0 in hohem Maße an Bedeutung. Mögliche Lösungsansätze hierzu sind vielfältig und stammen aus unterschiedlichen Branchen.

Das Automation Symposium 2016 am 29. September 2016 widmet sich dieser Thematik unter dem Motto „Analyse, Integration und Visualisierung großer Datenmengen“. Wir laden Sie ein, Neues aus Forschung und Industrie zu diesen Themen zu erfahren und gemeinsam mit uns und marktführenden Unternehmen zu diskutieren. Wir möchten Ihnen dabei einen umfassenden Einblick in bestehende Ansätze geben, aber auch mehr über Ihren Umgang mit der Thematik erfahren.

Ein besonderes Augenmerk liegt dabei zudem auf der Frage, inwieweit bestehende Softwarearchitekturen die Anforderungen von Industrie 4.0 erfüllen. Gute Softwareschnittstellen sind eine wichtige Voraussetzung für flexible, adaptierbare Produktionsanlagen, die sich bei Ausfall einer Komponente robust verhalten und weiter produzieren oder leicht auf neue Produkte angepasst werden können. Um diese Fragestellung direkt für Ihr Unternehmen zu prüfen und eine erste Einordnung vorzunehmen, steht ein Fragebogen auf unserer Website zur Verfügung.

Zur Umfrage Industrie-4.0-Software geht es hier.

Weitere Informationen und die Anmeldung zum Anmeldung zum Automation Symposium finden Sie unter: www.ais.mw.tum.de. Für das Automation Symposium wird keine Teilnehmergebühr erhoben. Bitte beachten Sie, dass die Teilnehmerzahl für beide Veranstaltungen begrenzt ist.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 44189837 / Akademie)