Linux Jobs Report 2015

Industrie hat weiterhin große Nachfrage nach Linux-Experten

| Redakteur: Johann Wiesböck

Treffen Sie die erfahrenen Linux-Trainer der Linux-Woche 2015
Treffen Sie die erfahrenen Linux-Trainer der Linux-Woche 2015 (Bild: VBM-Archiv)

Wachstum von Open-Cloud-Plattformen befeuert den Bedarf an Linux-Expertise; Personalmanager suchen für Spitzenpositionen verstärkt nach zertifizierten Experten. Linux-Experten für die Embedded-Welt sind ähnlich gefragt. Weitere Infos dazu unter www.linux4embedded.de.

Laut dem Linux Jobs Report 2015, der eine Prognose für den Linux-Arbeitsmarkt auf der Basis von Umfragen unter Personalmanagern und Linux-Fachkräften aufstellt, verstärken Personaler zusehends ihre Bemühungen bei der Suche nach Linux-Talenten. Außerdem wird in den Personalabteilungen zunehmend auf Ausbildungsnachweise und Zertifizierungen geachtet, um geeignete Kandidaten leichter zu identifizieren.

Der Linux Jobs Report 2015 umfasst Daten von Personalmanagern (1.010) und Linux-Experten (3.446), und bietet einen Überblick über die Arbeitsmarktsituation für Karrieren in der Linux-Branche und die Motivationsquellen für Akteure in diesem Markt. Eine Zusammenfassung des Reports finden Sie hier.
Der Bericht folgt der Absicht, die Branche über die neuesten Linux-Jobtrends zu informieren und wie diese sich auf Linux-Fachkräfte bei der Suche nach herausfordernden Stellen sowie auf Arbeitgeberseite beim Anwerben und Halten qualifizierter Mitarbeiter auswirken.

Ergänzendes zum Thema
 
8. Embedded-Linux-Woche für Einsteiger und Fortgeschrittene

Der Linux Jobs Report wurde im vierten Jahr in Folge von Dice, der führenden Karriere-Plattform für Technologie- und Entwicklungsfachkräfte, und der Linux Foundation, eine gemeinnützige Organisation, die sich der Verbreitung von Linux und der kollaborativen Softwareentwicklung verschrieben hat, herausgegeben.

Wettbewerb um Linux-Experten nimmt weiter zu

„Der Wettbewerb um Linux-Experten nimmt zu, da sich die Software immer stärker verbreitet,“ erklärt Dice-Geschäftsführer Shravan Goli. „Personalmanager müssen sicherstellen, dass sie die richtigen Anreize bieten, um neue Mitarbeiter anzuziehen, wohingegen von Linux-Profis erwartet wird, dass sie ihr Wissen und ihre Fähigkeiten nachweisen können, insbesondere in Bereichen mit stark wachsender Nachfrage wie der Cloud.“ Die wichtigsten Zahlen aus dem Bericht:

  • Fast alle Personalmanager planen, in den kommenden sechs Monaten Linux-Experten einzustellen. Vor dem Hintergrund neuer Linux-basierter Systeme und ständig neu erscheinender Projekte und Produkte ist das Anwerben geeigneter Arbeitskräfte, die dieses Wachstum tragen und fördern sollen, weiterhin eine Priorität bei den Arbeitgebern. 97 Prozent der Personalentscheider geben an, dass sie in den kommenden sechs Monaten Linux-Experten einstellen wollen.
  • Der Aufstieg von Open-Cloud-Plattformen sorgt für noch mehr Nachfrage an Linux-Experten mit geeignetem Fachwissen. 42 Prozent der Personalmanager geben an, dass Erfahrungen mit OpenStack und CloudStack einen großen Einfluss auf die Kandidatenauswahl haben werden, während 23 Prozent aussagen, dass der Bereich Sicherheit ein sehr gefragter Bereich ist und 19 Prozent nach Linux-Profis mit Fähigkeiten im Software-Defined Networking (SDN) suchen.
  • Linux-zertifizierte Fachkrӓfte werden in diesem Jahr auf dem Arbeitsmarkt besonders gut aufgestellt sein, wenn man betrachtet, dass 44 Prozent der Personalverantwortlichen angeben, dass sie eher Kandidaten mit einem Linux-Zertifikat einstellen würden, und 54 Prozent von ihren Kandidaten für die Systemadministration entweder eine Zertifizierung oder eine formale Ausbildung erwarten.

„Die Nachfrage nach Linux-Experten wächst rasant, und für Arbeitgeber wird es immer wichtiger, sicherstellen zu können, dass ihre Kandidaten über die erforderlichen Fähigkeiten verfügen,“ erläutert Jim Zemlin, Executive Director der Linux Foundation. „Eine formale Ausbildung und Zertifizierungen sind ein Schlüssel zur Auswahl qualifizierter Mitarbeiter. Und je mehr Menschen zur Linux-Community hinzukommen, desto wichtiger wird es für Profis unter ihnen, sich von der Masse abzuheben.“

Inhalt des Artikels:

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
nur zu blöd dass echte Linux Experten sich für die Kapitalistische Ausbeutung einspannen lassen -...  lesen
posted am 12.03.2015 um 13:01 von Unregistriert


Mitdiskutieren
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 43246541 / Karriere)