Frontplatten-Konfigurator Individuelle Frontplatten einfach konfigurieren und 3-D-Daten generieren

Redakteur: Kristin Rinortner

Der zweite 3-D-Konfigurator von Pentair ist online verfügbar. Mit ihm können Frontplatten einfach konfiguriert und per Drag-and-Drop ein grafisches Model erstellt werden.

Firmen zum Thema

(Bild: Pentair)

Die Benutzeroberfläche des aktuellen Konfigurators ist genauso aufgebaut wie die des Ende 2016 veröffentlichten Novastar-Konfigurators. Mit einer Echtzeit-Plausibilitätskontrolle und der Möglichkeit, per Knopfdruck 3-D-CAD-Daten, Zeichnungen, Stücklisten, Angebote und Grafiken zu erzeugen, ist der Konfigurator ein wertvolles Hilfsmittel für jeden Entwickler und Konstrukteur.

Für die Konfiguration der Frontplatten ist keine Registrierung notwendig, aber möglich. Gestartet wird die Konfiguration z.B. mit einer vorkonfigurierten Frontplatte aus dem Produktkatalog, die dann an die jeweiligen Anforderungen angepasst wird. Oder man konfiguriert seine individuelle Frontplatte von Grund auf selbst, angefangen mit der Wahl des Frontplattentyps – mit Griff, ohne Griff oder klappbar.

Nach der Eingabe der gewünschten Abmessungen wird die Form der Frontplatte (U-Profil oder flach, ohne oder mit seitlicher Nut), die notwendige Schirmung und die Art der Oberflächenbeschichtung festgelegt. Die so definierte Frontplatte wird per Drag-and-Drop nach rechts in den Konfigurationsbereich gezogen. Hier werden auch alle weiteren Konfigurationsschritte grafisch dargestellt.

Kurze Textanweisungen im Konfigurationsmenü geben dem Nutzer konkrete Bedienungshinweise für das weitere Vorgehen. Nun können das gewünschte Befestigungsmaterial, verschiedene Farben, Bedruckung oder die Größe und Position individueller oder vordefinierter Ausbrüche konfiguriert werden. Außerdem kann der Nutzer wählen, ob die Frontplatte fertig montiert oder in Einzelteilen geliefert werden soll.

Fehler bei der Konfiguration werden durch die Echtzeit-Plausibilitätskontrolle ausgeschlossen. Der aktuelle Stand der Konfiguration kann jederzeit als 3-D-Modell von allen Seiten betrachtet werden. Die Stückliste mit den aktuell verbauten Komponenten wird automatisch erstellt und kann ein- oder ausgeblendet werden. Wird ein Teil von der Stückliste gelöscht, verschwindet es auch im Modell im Konfigurationsbereich und umgekehrt.

Ist die Frontplatte fertig konfiguriert, können direkt aus dem Konfigurator die 2-D- oder 3-D- CAD-Daten generiert und in ein CAD-System übernommen werden. Auch das Erstellen eines 3-D-PDF-Datenblatts inklusive Grafik und Stückliste ist möglich.

Hat sich der Nutzer vor der Konfiguration registriert, bleibt die Konfiguration im Nutzerprofil erhalten und kann weiterverwendet werden. Über den Menüpunkt „CAD erzeugen und Konfiguration abschließen“ wird die Konfiguration abgespeichert und damit automatisch in den Warenkorb bei „schroff.pentair.com“ übertragen. Die Frontplatte wird anschließend versendet (ab drei Tagen für alle Standard-Teile).

(ID:44611731)