Nobelpreis für Wissen zum Universum und Fund eines Exoplaneten

back 1/4 next
Die künstlerische Darstellung zeigt den Exoplaneten 51 Pegasi b, manchmal auch als Bellerophon bezeichnet, der einen Bild: M. Kornmesser / Nick Risinger/epa/dpa
Die künstlerische Darstellung zeigt den Exoplaneten 51 Pegasi b, manchmal auch als Bellerophon bezeichnet, der einen Stern etwa 50 Lichtjahre von der Erde im nördlichen Sternbild Pegasus (The Winged Horse) umkreist. Die Schweizer Astronomen, Mayor und Queloz, haben vor 24 Jahren die Entdeckung des Exoplaneten 51 Pegasi B bekanntgegeben. Der Nobelpreis für Physik geht in diesem Jahr jeweils zur Hälfte an James Peebles (Kanada/USA) sowie an Michel Mayor (Schweiz) und Didier Queloz (Schweiz) für ihre Beiträge zum Verständnis des Universums und des Platzes der Erde im Kosmos.
Die künstlerische Darstellung zeigt den Exoplaneten 51 Pegasi b, manchmal auch als Bellerophon bezeichnet, der einen