CES 2019 Las Vegas: Interessantes und Kurioses

back 67/68 next
Die nächste Generation der Smart-Home-Technologie könnte die Art und Weise verändern, wie Verbraucher über das Wasser Business Wire
Die nächste Generation der Smart-Home-Technologie könnte die Art und Weise verändern, wie Verbraucher über das Wasser denken, das in ihren Häusern zirkuliert. Dazu ist der kalifornische Hersteller Moen eine Partnerschaft mit Flo Technologies eingegangen, einem Unternehmen, dessen Mission es ist, Wasserschäden zu verhindern.

Zum Auftakt ihrer Partnerschaft werden Moen und Flo Technologies auf der CES 2019 „Flo by Moen“ vorstellen. Dieses neuartige System – ein Wi-Fi-Gerät, das an der Hauptwasserleitung des Hauses angebracht wird und Verbindung zu einer Smartphone-App aufnimmt - überwacht die Wasserversorgung und verhindert so Wasserschäden oder Leckagen.

"Flo by Moen" verwendet eine proprietäre KI-Technologie, um Temperatur, Druck und Durchfluss innerhalb des Wasserversorgungssystems zu überwachen, die typischen Verbrauchsgewohnheiten des Hauses kennenzulernen und selbst winzige Lecks zu erkennen. Für den Fall, dass Flo by Moen ein kritisches Leck detektiert, alarmiert es den Hausbesitzer via Smartphone oder schaltet - je nach Konfiguration - die Wasserzufuhr automatisch ab.
Die nächste Generation der Smart-Home-Technologie könnte die Art und Weise verändern, wie Verbraucher über das Wasser