Projekt Icarus startet: „Spürhunde für die Menschheit“

back 1/6 next
Oktober 2016, Baden-Württemberg, Konstanz: Ein Antennensystem zur Ortung und Erforschung von Wanderbewegungen von Tieren steht vor Bild: Gustavo Alarcon-Nieto/Max-Planck-Institut für Ornithologie/dpa
Oktober 2016, Baden-Württemberg, Konstanz: Ein Antennensystem zur Ortung und Erforschung von Wanderbewegungen von Tieren steht vor einem Schwebetest in der Bodenseetherme am Beckenrand. Das Technologierprojekt mit dem Namen «Icarus» des Max-Planck-Instituts für Ornithologie in Radolfzell soll auf der Internationalen Raumstation ISS installiert werden.
Oktober 2016, Baden-Württemberg, Konstanz: Ein Antennensystem zur Ortung und Erforschung von Wanderbewegungen von Tieren steht vor