Das Antennen-Array mit acht Empfangselementen in der oberen Reihe und 13 Sendeelementen unten (Fotos: Lincoln Lab/MIT)
Das Antennen-Array mit acht Empfangselementen in der oberen Reihe und 13 Sendeelementen unten (Fotos: Lincoln Lab/MIT) ( Archiv: Vogel Business Media )