Aufgemerkt

27. Oktober 1994: Das erste Web-Banner

| Redakteur: Peter Koller

Von bescheidenen Anfängen zur Multi-Milliarden-Branche: Das erste Werbe-Banner im Web
Von bescheidenen Anfängen zur Multi-Milliarden-Branche: Das erste Werbe-Banner im Web (Bild: VBM-Archiv)

Genau heute vor 20 Jahren hat das damals noch blutjunge World Wide Web seine kommerzielle Grundlage bekommen. Auf der Website Hotwired.com erschien am 27. Oktober 1994 das erste Werbe-Banner.

Es war ein Bild mit bescheidenen 468 x 60 Pixel, auf denen gefragt wurde: "Have you ever clicked your mouse right here? You will." (Haben Sie jemals mit ihrer Maus hier drauf geklickt? Sie werden es tun). Es war die Ära des Netscape-Browsern und der Einwahl-Modem-Verbindungen mit wenigen Kilobyte pro Sekunde. Das Banner war eine Werbung des Telekommunikationskonzerns AT&T – und glaubt man den Erinnerungen der damals Beteiligten, ist es sehr wahrscheinlich, das AT&T von seiner Rolle als Internet-Revolutionär nicht das Geringste wusste.

Das World Wide Web war erst ein gutes Jahr zuvor live gegangen:

25 Jahre World Wide Web – ein Weg in 10 Etappen

25 Jahre World Wide Web – ein Weg in 10 Etappen

30.04.18 - Vor 25 Jahren, am 30. April 1993, schaltete Tim Berners-Lee am Kernforschungszentrum CERN in Genf das World Wide Web für die Weltöffentlichkeit frei. In diesen 25 Jahren erlebte das Web einen Siegeszug ohne Beispiel – und ein Ende ist nicht abzusehen. lesen

Und viele Unternehmen wussten mit dem neuen elektronischen Medium noch nicht viel anzufangen. Einer der Pioniere dort war Hotwired.com, die Website des Technologiemagazins Wired. Auf der Suche nach Finanzierungsmöglichkeiten hatte man dort die Werbeagentur Messner Vetere Berger McNamee Schmetterer engagiert, die ihren Kunden Werbung im neuen WWW verkaufen sollte.

Doch weil es schwierig war, den eher konservativen Unternehmen etwas zu verkaufen, was sie nicht kannten und auch noch nirgendwo ansehen konnten, ging die Agentur einfach her und ließ Werbe-Banner für ihre Kunden ohne deren Wissen erstellen – in der Hoffnung, sie nachträglich bezahlt zu bekommen. Die ersten – neben AT&T waren es auch Banner für MCI, Volvo, Club Med und eine Handvoll andere, gingen Ende Oktober 2014 online.

Auch wenn viele Web-User recht schnell von den bunten Bildchen mit Link genervt waren, entwickelte sich die Banner-Werbung im Web explosionsartig. Denn erstmals konnten die Unternehmen bei den Banner-Ads genau messen, wie oft sie angezeigt und vor allem geklickt wurden. Auf diese Weise hat sich die Banner-Werbung innerhalb von nur zwei Jahrzehnten von ihren bescheidenen Anfängen zur einem Geschäft mit einem Umfang im zweistelligen Milliarden-Bereich entwickelt und ist bis heute ein Grundpfeiler der Refinanzierung von Angeboten im Web.

Kurz gesagt: Ohne die Banner-Werbung wäre das Web mit seiner riesigen Vielzahl kostenloser Angebote nicht möglich.

Mehr aus der Geschichte der Elektronik in unserer Bildergalerie "Aufgemerkt":

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43030981 / Tele- und Datacom)