Branchennachwuchs Impressionen vom Student Day auf der productronica 2013

Redakteur: David Franz

Knapp 170 Studenten von Hochschulen aus ganz Deutschland kamen zum Student Day. Neben einer Podiumsdiskussion zum Thema "Was soll ich werden? - Berufsbilder und Möglichkeiten in der Branche" gab es erstmals eine so genannte Job Area mit aktuellen Stellenangeboten.

Firmen zum Thema

Die Job Area auf der productronica war gut gefüllt.
Die Job Area auf der productronica war gut gefüllt.
(Bild: Thomas Koy / productronica)

Der Student Day ist ein fester Bestandteil des letzten Messetages und eines der Highlights. 167 Studenten machten sich in diesem Jahr auf den Weg nach München, um einem interessanten und kurzweiligen Programm zu folgen und anschließend die Messe auf eigene Faust zu erkunden. Ermöglicht wurde der Studenten durch die Unterstützung der Verbände ZVEI und VDMA.

Bildergalerie

Den Beginn machte eine spannende Podiumsdiskussion zum Thema "Was soll ich werden? - Berufsbilder und Möglichkeiten in der Branche".

Diskussionsteilnehmer waren in diesem Jahr:

  • Kristin Grimmeisen | PreMasterin im Hochschulmarketing | Robert Bosch GmbH
  • Corinna Wildermuth | Projektleitung Schnittstelle Entwicklung - Fertigung von Ultraschallsensoren | Robert Bosch
  • Kathrin Milbrandt | Referentin Hochschulmarketing | Rohde & Schwarz
  • Maximilian Pautsch | Entwicklungsingenieure aus dem Geschäftsbereich Funkkommunikationssysteme | Rohde & Schwarz
  • Michael Köhler | Gesellschafter & Projektleiter | SchuhEder Consulting
  • Constanze Ahrendt | Referentin | VDMA Landesverband Bayern

Die Moderation der Podiumsdiskussion übernahm Maximilian Hülsebusch von der Jobbörse semica, die die productronica bereits zum vierten Mal als offizieller Karrierepartner begleitet hat.

Insbesondere die jungen Ingenieure Frau Wildermuth und Herr Pautsch gaben einen spannenden Einblick in ihren Berufsalltag und wertvolle Tipps für die Bewerbungsphase. Außerdem zeigten die Unternehmen konkrete Möglichkeiten auf, wie den Studenten durch bestimmte Programme (Trainee, PreMaster, Werkstudium) der Einstieg in das Berufsleben erleichtert wird.

Frau Constanze Ahrendt vom VDMA Landesverband Bayern schildert den konkreten Nutzen der Verbandstätigkeit für die Maschinenbaubranche und die Studenten. In einem kurzen, humorvollen Film des Verbands wurden insbesondere die Möglichkeiten in der Lineartechnik herausgestellt.

Herr Michael Köhler stellt noch einmal die große Bedeutung von guten Englisch-Kenntnissen in den Fokus seiner Ausführung und traf damit einen Nerv. Sowohl die anwesenden Unternehmen als auch die Hochschulprofessoren stimmten darin überein, dass eine hohe Englisch-Kompetenz im Berufsalltag künftig noch wichtiger wird.

Im Anschluss an die Podiumsdiskussion wurde für das leibliche Wohl der Studenten gesorgt. Parallel zum Catering konnten die Studenten noch einmal das persönliche Gespräch mit den Unternehmensvertretern suchen.

Zum Abschluss wurde unter allen registrierten Studenten noch das neue iPad mini verlost (Apple war nicht offizieller Sponsor dieser Verlosung). Der glückliche Gewinner ist Michael Schroth aus Geisenfeld.

Job Area auf der productronica 2013

Zusätzlich zu unserem Online-Angebot wurde auf dem Messegelände erstmals eine so genannte Job Area errichtet. An Litfaßsäulen konnten die Aussteller ihre aktuellen Stellenangebote veröffentlichen. Weit über 100 Jobs wurden an die Säulen gepinnt und von den Messebesuchern aufmerksam gelesen.

Die Personalberatung SchuhEder Consulting hat zudem den diskreten Kontakt für eine individuelle Karriereberatung ermöglicht. So konnten die Messebesucher durch ein Bewerberformular mit dem Beratungsunternehmen in Kontakt treten. Nach der Messe werden dann weiterführende Gespräche vereinbart.

(ID:42416890)