4-Kanal Speise- und Auswertemodule

Im Tischgehäuse untergebracht

22.11.2007 | Redakteur: Ines Stotz

Zur Speisung und Signalaufbereitung induktiver Wegaufnehmer sind Elektronik-Module von a.b.jödden in kompakten Tischgehäusen eingebaut. Sie enthalten einen stabilisierten Trägerfrequenz-Oszillator,

Zur Speisung und Signalaufbereitung induktiver Wegaufnehmer sind Elektronik-Module von a.b.jödden in kompakten Tischgehäusen eingebaut. Sie enthalten einen stabilisierten Trägerfrequenz-Oszillator, einen phasenabhängigen Demodulator und die Ausgangsverstärker. Der Anschluss der induktiven Weg- oder Winkelaufnehmer erfolgt an 15-poligen Sub D- oder an 4-poligen Lemo-Steckern. Die Ausgangssignale, je nach Ausführung ± 10 VDC, 0 bis 10 VDC oder 0(4) bis 20 mA, werden an BNC-Buchsen ausgegeben. Für die Grundverstärkung, abhängig von der Empfindlichkeit der Aufnehmer, sind Jumper vorhanden. Die Einstellung des Nullpunktes und die Feinjustierung der Verstärkung erfolgt mit Trimm-Potentiometern, die von der Frontplatte zugänglich sind.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 234994 / Messen/Testen/Prüfen)