Suchen

IEC TS 62735-1: Stecker überträgt Gleichspannung bis 400 V

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Hendrik Härter

Eine Gleichspannung bis 400 V lässt sich mit einen besonderen Stecker und einer entsprechenden Dose übertragen. Beide unterstützen die Norm IEC TS 62735-1.

Firmen zum Thema

Der Stecker GP21 und die Steckdose GS21 die weltweit ersten nach IEC TS 62735-1 standardisierten DC-Stecksysteme.
Der Stecker GP21 und die Steckdose GS21 die weltweit ersten nach IEC TS 62735-1 standardisierten DC-Stecksysteme.
(Bild: Schurter)

Gleichstrom verbessert die Qualität der Stromversorgung. Probleme mit Oberwellen und harmonischen Verzerrungen scheiden aus. Auch ein Phasenausgleich ist nicht erforderlich. Zudem ist eine Synchronisierung nicht mehr notwendig, um verschiedene Quellen und Netze zu koppeln. Der neue Standard zur DC-Leistungsverteilung bis 2,6 kW verlangt aufgrund der Eigenschaften von Gleichstrom nach einer komplexeren Konstruktion. Der Stecker GP21 und der Steckdose GS21 von Schurter sind nach IEC TS 62735-1 standardisiert. DC-Stecksysteme müssen beim Trennen der Versorgung DC-Lichtbögen vermieden. Der zulässige Temperaturbereich der Steckerstifte beträgt -5 bis 105 °C. Auf eine Verriegelung zum Schutz vor Lichtbögen kann bei der Variante bis 2.6 kW verzichtet werden (Hot Switch).

Der wiederanschliessbare Stecker des Typs GP21 nimmt Kabelquerschnitte zwischen 0,75 mm²/18 AWG bis 1,5 mm²/16 AWG auf. Die entsprechende Dose GS21 ist für Frontplattenstärken von 1,5 mm oder 2,0 mm ausgelegt. Für den Anschluss gibt es Quick Connect 6,3 mm x 0,8 mm oder Leiterplatten-Anschlüsse.

(ID:45838223)