Suchen

Ich habe die Platine geschrumpft – Herausforderung PCB-Layout

Seite: 3/3

Firmen zum Thema

Prüfpunkte, eingebunden in dicht bestückte PCB-Layouts

Während die zunehmende Dichte und Miniaturisierung die Fläche der PCBs beständig reduzieren, werden die Leiterplatten immer anfälliger gegen Jitter, Übersprechen und elektromagnetische Störbeeinflussungen. Dies macht das Testen der PCBs wichtiger als je zuvor, allerdings steht gleichzeitig auch immer weniger Platz für Prüfpunkte zur Verfügung. PCB-Layoutdesigner aber können ihre PCB-Layoutsoftware auch für das ‚Design for Test‘ nutzen, um Kontaktpunkte für Flying Probes einzubinden.

So haben die Prüftechniker die Möglichkeit, die Schaltungen zu testen (Bild 6).

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

Dicht bestückte Hochfrequenz-PCB-Layouts machen es oft schwierig, Leiterplattenfläche für Prüfpunkte zu reservieren. Leiterplatten aber, auf denen der Fertigung nicht genügend kritische Zugangspunkte zur Verfügung gestellt werden, bergen das Risiko einer sehr geringen Testüberdeckung (30% oder weniger), sodass ein großer Teil der dringend benötigten Tests ausbleibt. Ausreichend ist eine Testüberdeckung von 70 bis 80%. Die folgenden Techniken bieten eine Möglichkeit, mehr Platz für Prüfpunkte einzuräumen:

  • Anfügen eines Streifens Lötstoppmaske am Pad eines Bauteils.
  • Ein Via-Pad nicht komplett mit Lötstoppmaske abdecken.
  • Nur den offen gelassenen, exponierten Teil des Kupfers als Zugangspunkt für eine Prüfsonde nutzen.

Das manuelle Experimentieren mit diesen Methoden kann sehr zeitaufwändig sein. Die richtige PCB-Layoutsoftware allerdings unterstützt Sie beim schnellen und einfachen ‚Design for Test‘mit dem Ziel eines qualitativ hochwertigeren und leistungsfähigeren PCB-Designs.

Wettbewerbsvorteil durchgängiger PCB-Layoutsoftware

Fortschritte im Bereich der PCB-Technologie sind ein zweischneidiges Schwert. Einerseits machen sie elektronische Produkte leistungsfähiger und verbessern ihre Einsatzmöglichkeiten. Andererseits aber machen sie das PCB-Layout schwieriger und erhöhen das Risiko langer Markteinführungszeiten und höherer Produktkosten. Designer können diese Risiken abmildern, indem sie mit einer durchgängigen PCB-Layoutsoftware arbeiten, die die nötige Automatisierung mitbringt, um Produkte schnell und innerhalb des gesteckten Finanzbudgets auf den Markt zu bringen.

Die Verwendung einer durchgängigen PCB-Layoutsoftware hat aber noch weitere Vorteile. Dazu gehört die einheitliche Benutzeroberfläche für Design, Test, Projektmanagement und Kollaboration, die Vorhaltung eines zentralen Datenbestands für mehr Genauigkeit und Sicherheit sowie ein Gewinn an Effizienz, da aller PCB-Designaufgaben in einer einheitlichen, konsistenten Umgebung ausgeführt werden.

* Mark Forbes ... ist Director of Marketing Content bei Altium

(ID:44829287)