Kostenfreie Lizenzen

IAR holt deutsches Startup in sein Green Innovation Program

| Redakteur: Franz Graser

Erste Pilotprojekte mit den Smart-Energy-Lösungen von Local Energy Appliances finden derzeit in Kenia und Kamerun statt.
Erste Pilotprojekte mit den Smart-Energy-Lösungen von Local Energy Appliances finden derzeit in Kenia und Kamerun statt. (Bild: IAR Systems)

Der schwedische Embedded-Software-Hersteller IAR Systems hat das deutsche Unternehmen Local Energy Appliances (LEA) in sein Green Innovation Program aufgenommen. LEA mit Sitz in Augsburg hat sich auf intelligente Systeme und Lösungen für Stromversorgungsnetze in Entwicklungsländern spezialisiert.

Im Rahmen des Green-Innovation-Programms stattet IAR Systems das Ausgburger Unternehmen mit kostenfreien Lizenzen für die Entwicklungsumgebung IAR Embedded Workbench für ARM-Prozessoren aus.

Zu den Projekten von Local Energy Appliances zählen unter anderem die Entwicklung von Techniken und Verfahren, mit denen sich die Zuverlässigkeit, Verfügbarkeit und Sicherheit der Stromversorgung in Entwicklungsländern günstiger sicherstellen lässt als mit konventionellen Lösungen. Die Weiterentwicklung der Infrastruktur ist entscheidend für den wirtschaftlichen und sozialen Fortschritt in ländlichen Regionen und auch den Großstädten in Afrika, Asien und Lateinamerika.

Solarprojekt belebt Taifunregion in Taiwan

Katastrophenhilfe

Solarprojekt belebt Taifunregion in Taiwan

04.09.14 - Ein Solarkraftwerk trägt dazu bei, den von einem Jahrhundert-Taifun gebeutelten Landkreis Pingtung in Südtaiwan zu revitalisieren. Die Initiative einer engagierten Unternehmerin hilft, die Region auf eine neue Grundlage zu stellen. lesen

Die Smart-Energy-Systeme von LEA beinhalten ein extrem flexibles Zähler- und Abrechnungssystem, das selbst in schwierigsten Umgebungen und ohne bereits bestehende Kommunikationsinfrastrukturen funktioniert. Im Zusammenspiel mit den Mini-Grid-Steuerungen und Netzautomatisierungssystemen von LEA ermöglichen sie eine dezentrale, zuverlässige und wirtschaftliche Steuerung der Stromerzeugung und -verteilung. Erste Pilotprojekte werden derzeit in Kenia und Kamerun umgesetzt.

„Dank des IAR Green Innovation Programs konnten wir unsere Entwicklung genau in der Phase beschleunigen, als es am nötigsten war”, sagte Jakob Gärtner, Gründer und Geschäftsführer von Local Energy Appliances. „Die IAR Embedded Workbench mit ihrer intuitiv bedienbaren Beutzeroberfläche und der mit ihr generierte sehr effiziente Code helfen uns dabei, die sehr beschränkten Hardware-Ressourcen der Zielplattformen auszunutzen. Die Integration des ersten funktionierenden Prototyps war nur eine Frage von wenigen Tagen. Das hat uns sehr dabei geholfen, die ersten Pilotprojekte schnell auf den Weg zu bringen.“

„Im Rahmen des IAR Green Innovation Programs unterstützten wir besonders ökologisch und nachhaltig denkende Unternehmen mit unseren Entwicklungstools“, sagte Andreas Thomas, Sales Manager für Deutschland bei IAR System:. „Local Energy Appliances verdient unsere Unterstützung, denn ihre Innovationen haben ein enormes Potential den Lebensstandard der Menschen zu verbessern, die es am meisten benötigen.“

Das Green Innovation Program gewährt ausgewählten Unternehmen für die Dauer ihres Projektes Lizenzen für die IAR Embedded Workbench oder IAR visualSTATE im Wert von bis zu 25.000 US-Dollar. Um als Teilnehmer für das Programm ausgewählt zu werden, muss das antragstellende Unternehmen in den Bereichen Umwelt-Monitoring, erneuerbare und saubere Energiesysteme, Systeme zur Optimierung der Energieeffizienz, Recycling, klimabezogene Notfallwiederherstellung und umweltfreundliche Lebensverbesserungen für Menschen in Entwicklungs- und Dritte-Welt-Ländern tätig sein. Teilnehmen können Forschungszentren aus dem universitären Umfeld oder Startup-Unternehmen mit zehn oder weniger Angestellten.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 42984696 / Embedded Software Entwicklungswerkzeuge)