Automotive-Steckverbinder Hybridsteckverbinder für abgedichtete Anwendungen

Redakteur: Kristin Rinortner

Firmen zum Thema

Hybridsteckverbinder: Die gasdichten Steckverbinder sind für Schott- und Durchgangsanwendungen ausgelegt und bieten Schutz vor Umwelteinflüssen für Branchen mit rauen Betriebsumgebungen.
Hybridsteckverbinder: Die gasdichten Steckverbinder sind für Schott- und Durchgangsanwendungen ausgelegt und bieten Schutz vor Umwelteinflüssen für Branchen mit rauen Betriebsumgebungen.
(Bild: TE Connectivity)

TE Connectivity hat mit der 16- und 24-poligen Reihe AMPSEAL 16 mini lever abgedichtete Hybridsteckverbinder vorgestellt, die zusätzliche Flexibilität für Schott- und Durchgangsanwendungen bieten. Die Draht-zu-Draht-Steckverbinder mit dem Schutzgrad IP6K7/IP6K9K (Wasser- und Staubdicht) sind dazu ausgelegt, Schutz vor rauen Umwelteinflüssen zu bieten.

Zu den Hauptmerkmalen der Hybridsteckverbinder zählen ein Hebelverschluss sowie eine integrierte Kontaktpositionssicherung und Steckverbinder-Positionssicherung, die vor versehentlichem Entriegeln schützen. Die Steckverbinder lassen sich werkzeuglos montieren. In drei Größen erhältliche Drop-and-Slide-Montageklammern senken die Anwendungskosten und verkürzen die Montagezeit.

Für die Bündelung von Kabeln und für Wellrohre sind zusätzlich zu den Steckverbindern auch 90°- und 180°-Kabelhüllenabdeckungen erhältlich. Die Steckverbinder nutzen die bewährten DEUTSCH Stift- und Buchsenkontakte der Größen 12 und 20 sowie HDSF (Heavy Duty Stamped and Formed) Stift- und Buchsenkontakte der Größe 16 und sind nach Mil-Standard C-39029 zugelassen.

(ID:47242924)