Suchen

Power Controller Hot-Swap-Backup für Supercaps

| Redakteur: Kristin Rinortner

Analog Devices hat mit dem LTC3351 einen Controller-IC zum Laden und zur Steuerung der Backup-Leistung eines Superkondensators angekündigt.

Firmen zum Thema

(Bild: ADI)

Der in den LTC3351 integrierte Hot-Swap-Controller und Leistungsschalter verwendet N-Kanal-MOSFETs, um zwischen Ein- und Ausgang einen Leistungspfad mit geringen Verlusten zu realisieren und eine einziehende Strombegrenzung aufzubauen.

Der Baustein sichert den Betrieb bei Ausfall der Hauptstromversorgung für SSDs und NVDIMMs zum Daten-Backup. Abgedeckt sind ein Alarm bei Ausfall der Stromversorgung in medizinischen und industriellen Anwendungen und „dying gasp“-Stromausfallanzeigen.

Der Chip besitzt eine PowerPath-Steuerung, Lade- und Ausbalancierfunktion für in Serie geschaltete Kondensatoren, Schutz- und Überwachungsfunktionen für Kondensatoren. Der Chip arbeitet in einem Eingangsspannungsbereich von 4,5 bis 35 V und liefert einen Lade-/Backup-Strom von über 10 A.

Der synchrone abwärts wandelnde Controller erlaubt das Laden mit Konstantstrom/Konstantspannung des Kondensatorstapels mit bis zu 5 V pro Zelle. Im Backup-Modus läuft der Abwärtswandler „rückwärts“ als synchroner Aufwärtswandler, um Leistung aus dem Superkondensatorstapel zu entnehmen und an das System zu liefern, das versorgt werden soll. Der im laufenden Betrieb austauschbare Controller hat programmierbare UV/OV-Schaltschwellen, eine PCIe kompatible Einschaltverzögerung und einen präzisen Schaltschwellen/RETRY-Eingang.

(ID:45206291)