Holger Ruban verlässt Conrad – ohne Nachfolger

| Autor: Margit Kuther

Holger Ruban verlässt Conrad: seine Tätigkeit als CEO endet am 30. April
Holger Ruban verlässt Conrad: seine Tätigkeit als CEO endet am 30. April (Bild: MCG.Studios / Conrad)

Conrad Electronic verliert seinen Geschäftsführer Holger Ruban, der zum 30. April aus dem Unternehmen ausscheidet.

Holger Ruban verlässt den Omnichannel-Anbieter „in bestem gegenseitigen Einvernehmen“. Fünf Jahre war Ruban für die Conrad-Gruppe tätig und CEO der Conrad Electronic.

Das Ausscheiden Rubans aus dem Unternehmen kommt überraschend, auch macht Ruban in der „Information der Geschäftsleitung“ keine Aussage über einen Wechsel zu einem anderen Unternehmen. Auch ein Nachfolger für Ruban ist noch nicht in Sicht, denn sein Aufgabenbereich „wird bis auf weiteres“ vom Verwaltungsratsvorsitzenden Herrn Dr. Werner Conrad übernommen.

In den fünf Jahren bei Conrad hat Holger Ruban maßgeblich mitgewirkt, das Unternehmen für die Zukunft zu rüsten. Zu den Erfolgen von Ruban zählte etwa die strategische Ausrichtung von Conrad Electronic auf das B2B-Geschäft und professionelle B2C-Kunden.

So investierte Conrad 2015 rund 56 Mio. Euro in den Ausbau seines Logistikzentrums im oberpfälzischen Wernberg. Der Omnichannel-Anbieter vertreibt heute rd. 1,2 Mio. Produkte an Businesskunden und etwa 750.000 Artikel an Privatkunden.

Desweiteren führte Ruban etwa einen B2B-Marktplatz ein, der sich an Onlinehändler Amazon orientierte und in der Branche große Beachtung fand. Entwickelt wurde auch die Online-Plattform „Conrad Connect“, um Conrad-Kunden die Möglichkeit zu geben, ihre vernetzten Produkte herstellerübergreifend zu steuern und intelligent miteinander zu verknüpfen.

Bislang ging die Zukunftsstrategie des Unternehmens auf: europaweit ist Conrad mit 17 eigenen Landesgesellschaften vertreten, liefert in weltweit rund 150 Länder Elektronik- und Technikprodukte an Privat- sowie Geschäftskunden und zu den zehn meist besuchten Onlineshops in Deutschland. Hält Conrad an seinem Motto fest: „Machen wir Zukunft - Let’s Shape the Future“?

Erfolg durch Automatisierung und qualifizierte Mitarbeiter

Gastkommentar

Erfolg durch Automatisierung und qualifizierte Mitarbeiter

20.09.16 - Werden Automatisierung und qualifizierte Mitarbeiter perfekt gemischt, können Marktteilnehmer eine Einzigartigkeit entwickeln und sich so vom Wettbewerb erfolgreich absetzen. lesen

Stets am Puls der Zeit – 93 Jahre Conrad

Erfolgstory

Stets am Puls der Zeit – 93 Jahre Conrad

28.03.16 - Wer die Firmengeschichte von Conrad durchwandert, stellt immer wieder fest, dass neben Geschick, Fleiß und engagierten Mitarbeitern auch Glück zum Erfolg gehört. Ein Blick auf 93 Jahre Conrad. lesen

Wie B2B-Unternehmen Kunden binden können

E-Procurement

Wie B2B-Unternehmen Kunden binden können

07.01.15 - Auf Folgeaufträge von Stammkunden ist auch im B2B-Geschäft kein Verlass mehr. Kunden erwarten heute Leistungen wie intelligentes Einkaufen, denn gute Preise, ein umfangreiches Portfolio und eine rasche Lieferung ist für sie selbstverständlich. lesen

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45259986 / Management & Führung)