Schwere Steckverbinder

Hohe Ströme im Kleinformat bei Schweren Steckverbindern

| Redakteur: Kristin Rinortner

(Bild: Ilme)

Mit der Entwicklung des Steckverbindertyps ‚CQ 12’ (12 Kontakte 10 A in der Baugröße 21.21) setzte Ilme einen neuen Standard. Seither beschäftigen sich die Konstrukteure mit der Frage, in welchen Varianten diese bei schweren Steckverbindern kleinste Bauform optimal genutzt werden kann. Die Idee des aktuellen Steckverbinders CQ4F / M 03 entstand im Gespräch mit einem Anwender. Dieser benötigte drei Kontakte + PE zur Leistungsübertragung, konnte in seiner Applikation aber keinen Rechtecksteckverbinder mit größeren Abmessungen unterbringen. Ein technisch einwandfreier und sicherer Anschluss war die ebenso obligatorische wie legitime Forderung des Maschinenbauers.

Der CQ4F / M 03 in Crimpausführung ermöglicht es, 3 Mal 40 A (400 V, 6 kV) + PE in berührungssicher konzipierten Kontakteinsätzen der Baugröße ‚21.21’ zu übertragen. In den passenden Metallgehäusen der Baureihen CKA/MKA und CG/MG lassen sich Schutzarten von IP44 bis IP68/69K erzielen. Dies macht den Steckverbinder zu einem zuverlässigen Allrounder sowohl im klassischen industriellen Umfeld als auch in rauer bzw. aggressiver Umgebung.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44982503 / Verbindungstechnik)