Peltier-Module Hohe Leistungsfähigkeit und längere Lebensdauer

Redakteur: Kristin Rinortner

Die aktuelle Serie von Peltier-Modulen von CUI bietet einen einzigartigen Aufbau für hohe Leistungsfähigkeit und längere Lebensdauer, meint der Hersteller.

(Bild: CUI)

CUI hat hochleistungsfähige Peltier-Module vorgestellt, die durch ihren arcTEC-Aufbau eine hervorragende Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit bieten sollen. Die Module basieren auf einer Kombination aus wärmeleitfähigem Harz zwischen dem Keramik und Kupfer auf der kalten Seite des Moduls, Hochtemperaturlot und größeren p/n-Elementen aus hochwertigem Silizium. Die Elastizität der Harzschicht ermöglicht eine thermische Ausdehnung und Kontraktion während der wiederholten Erwärmung und Abkühlung im Normalbetrieb, was die Belastung der Elemente verringert und zu einer besseren thermischen und mechanischen Verbindung führt. Dies führt im Laufe der Zeit zu keinerlei Verschlechterung der Leistungsfähigkeit. Hochtemperaturlot und größere Siliziumelemente sind Teil dieser Lösung, um eine schnellere und gleichmäßigere Kühlung zu ermöglichen. Die Baureihen CP20H, CP30H, CP39H, CP60H und CP85H messen 15 bis 40 mm. Die Bauhöhe reicht bis 3,1 mm. Die thermoelektrischen Module sind mit einem ∆Tmax von 77°C (Th = 50°C) und Nennströmen von 2 bis 8,5 A erhältlich.

(ID:44702380)