Cortex-M4F-basierte MCU Hohe Leistung, geringer Verbrauch

Redakteur: Holger Heller

Firmen zum Thema

(Bild: VBM-Archiv)

Speziell für Anwendungen, bei denen es auf eine möglichst hohe CPU-Leistung ankommt, führt MSC ergänzend zur FM3-MCU-Familie nun 84 neue ARM-Cortex-M4F-basierte MCUs von Fujitsu im Programm. Der mit DSP- und FPU-Funktionen ausgestattete M4F-RISC-Prozessorkern ist für Taktfrequenzen von bis zu 160 MHz ausgelegt. Durch die geringe Stromaufnahme von nur etwa 1,5 µA im Echtzeit-Modus lassen sich die MCUs im Standby-Betrieb mit Batteriepufferung betreiben. Der bis zu 1,5 MByte große Flash Speicher ist für 100.000 Schreib-/Lesezyklen und bis zu 20 Jahren Datenerhalt spezifiziert.

(ID:40337730)