Suchen

Scheibenkondensatoren Hohe Kapazität für zuverlässige Emi-Filterung

| Redakteur: Andreas Mühlbauer

Syfer hat einer Baureihe von Scheibenkondensatoren in Standard- bzw. kundenspezifischen Ausführungen vorgestellt. Diese robusten und zuverlässigen Bauteile sind vor allem für die Hersteller

Firmen zum Thema

( Archiv: Vogel Business Media )

Syfer hat einer Baureihe von Scheibenkondensatoren in Standard- bzw. kundenspezifischen Ausführungen vorgestellt. Diese robusten und zuverlässigen Bauteile sind vor allem für die Hersteller von EMI-Filtern und Filter-Netzwerken gedacht, erfüllen aber auch die Anforderungen von Equipment-Herstellern in den Märkten Kommunikation, Industrie, Militär, Luft- und Raumfahrt und Sensoren.

Scheibenförmige Kondensatoren bieten die Option für hohe Kapazitäten mit Werten bis zu einigen µF. Die Nenn-Gleichspannung reicht von 50 V bis 3 kV, auf Anfrage auch höher. Die Betriebstemperatur beträgt –55 bis 125 °C. Die Bauteile stehen mit einer Auswahl an C0G/NP0- bzw. X7R-Keramik oder in MOV-Material (Metall Oxyd Varistor) für Überspannungsschutz-Anwendungen zur Verfügung.

Im Bezug auf Montageoptionen lassen sich die keramischen Vielschicht-Scheibenkondensatoren direkt in Filtern, an Gehäusewänden, in Hybridschaltungen oder auf Leiterplatten befestigen. Ihre Geometrie verleiht ihnen sehr gute HF-Leistungswerte sowie sehr hohe Eigenresonanzfrequenzen. Anschlussoptionen umfassen Silber-Palladium, Silber-Platin oder Gold über Nickel. Diese Kondensatoren sind vollständig RoHS-konform.

(ID:246590)