Kabelverschraubungen

Hohe Dichtigkeit, Zugentlastung und Vibrationssicherheit

| Redakteur: Kristin Rinortner

(Archiv: Vogel Business Media)

Kabelverschraubungen müssen z.B. unter den hochdynamischen Bewegungen von Robotern oder bei Dauervibrationen an Förderbändern sicherstellen, dass Kabel mit hoher Schutzart bis IP68 bzw. IP69K geführt werden. Eine überdurchschnittliche Zugentlastung sorgt dafür, dass Kabel nicht aus der Verschraubung herausgezogen werden können. Die Kombination mit diversen Schutzschläuchen und Wellrohren stehen ebenso im Pflichtenheft der Konstrukteure wie ATEX- und EMV-Aspekte. Mit den Baureihen UNI Dicht und blueglobe sowie der unlösbaren Kabeleinführung MatchClamp bietet Pflitsch für diese Anwendungsfälle hochwertige Kabeleinführungen. Mit dem komplett teilbaren UNI FLANSCH gelingt sehr montagefreundlich die sichere Kabeleinführung auch von konfektionierten Kabeln in Schaltschränke und Gehäuse. Alle Fakten rund um die zuverlässige Kabeleinführung in der Industrie finden sich im neuen 160 Seiten starken Fachbuch des Unternehmens, das zu Messekonditionen auf dem SPS-Messestand in Halle 5 Stand 371 erhältlich ist. Im Buch wie auf dem Messestand finden sich interessante Branchenlösungen.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 36678350 / Verbindungstechnik)