Höhere Reichweite: Laser für LiDAR-Anwendungen erkennt noch besser seine Umwelt

| Redakteur: Hendrik Härter

Autonom und teilautonom fahrende Fahrzeuge sind auf LiDAR-Systeme angewiesen, um ihre Umgebung zu erfassen. Je schneller das geschicht, um so sicherer gestaltet sich das Fahren.
Autonom und teilautonom fahrende Fahrzeuge sind auf LiDAR-Systeme angewiesen, um ihre Umgebung zu erfassen. Je schneller das geschicht, um so sicherer gestaltet sich das Fahren. (Bild: Osram Opto Semiconductors)

Mit einem verbesserten Laser für LiDAR-Anwendungen will Osram Opto Semiconductor das autonome und teilautonome Fahren noch sicherer gestalten.

LiDAR-Systeme in autonomen und teilautonomen Fahrzeugen sind ein zentraler Bestandteil von Fahrerassistenzsystemen. Über die Messung der Laufzeit lässt sich die Entfernung zwischen Fahrzeug und Objekt ermitteln. Dazu wird ein sehr kurzer Laserimpuls ausgesandt. Trifft der Laserimpuls auf eine Person oder ein beliebiges Objekt, wird dieser reflektiert und von einem Detektor erfasst. Anhand der Laufzeit des Laserstrahls lässt sich die Entfernung zum Objekt bestimmen. Das Sicherheitssystem des Fahrzeugs kann anhand der Information errechnen, ob beispielsweise gebremst oder ausgewichen werden muss.

Jetzt hat Osram Opto Semiconductors mit dem Laser SPL DS90A_3 eine Pulslaserdiode entwickelt. Der Kantenemitter rastert die Umgebung rund um das Auto mit einem infraroten Laserstrahl über ein bestimmtes Winkelsegment ab. Das nachgelagerte System erzeugt dann eine hochauflösende 3D-Karte des Umfelds. Dabei reagiert die Technik bei allen Verkehrssituationen, ohne wertvolle Sekunden zu verlieren.

Laser muss schnell reagieren

Ein Auto mit einer Geschwindigkeit von 80 km/h legt beispielsweise in einer Sekunde weitere 22 m zurück – eine Sekunde mehr oder weniger, die der Fahrer braucht um zu reagieren, kann sich enorm auf das Verkehrsgeschehen auswirken.

Der SPL DS90A_3 kann mit hohen Strömen bis zu 40 A betrieben werden und erreicht eine typische Leistung von 125 W. Der Laser verfügt über die entsprechende Qualifikation für den Einsatz in Automotive-Anwendungen und überzeugt mit einer besonders langen Lebensdauer sowie einer sehr hohen Effizienz. Seine kompakten Abmessungen ermöglichen darüber hinaus ein flexibles Systemdesign innerhalb des Fahrzeugs.

Die Vorteile von Lidar-Sensoren im autonomen Fahrzeug

Die Vorteile von Lidar-Sensoren im autonomen Fahrzeug

26.04.18 - Lidar-Sensoren kommen vor allem in autonomen Fahrzeugen zum Einsatz. Zusammen mit einem Lasersystem ergänzen sich beide Techniken. Der Beitrag zeigt neben der Arbeitsweise die Vorteile von Lidar in der Praxis. lesen

Die LiDAR-Technik unterstützt nicht nur beim autonomen Fahren

Die LiDAR-Technik unterstützt nicht nur beim autonomen Fahren

15.03.18 - Beim autonomen Fahren kommt LiDAR-Technik zum Einsatz. Doch auch autonome Systeme in der Industrie setzen auf das Zusammenspiel von Kamera und Radarsystem. lesen

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45598222 / LED & Optoelektronik)