Suchen

Kugelgewindetriebe Höhere Geschwindigkeiten bei geringerer Antriebsleistung

| Redakteur: Johann Wiesböck

Gerollte Kugelgewindetriebe mit höherer Steigung erweitern das Programm von NEFF. Sie ermöglichen höhere Geschwindigkeiten bei gleichem Massenträgheitsmoment und geringerer Antriebsleistung.

Firmen zum Thema

Schön und steil: gerollte Kugelgewindetriebe von NEFF mit höherer Steigung
Schön und steil: gerollte Kugelgewindetriebe von NEFF mit höherer Steigung
(Bild: NEFF)

Um den Forderungen nach höheren Geschwindigkeiten bei gleichem Massenträgheitsmoment und damit geringerer Antriebsleistung gerecht zu werden, hat die NEFF Gewindetriebe GmbH das bereits breite KGT-Programm um folgende Größen erweitert: KGT 1616-P8 mit Zylinder und Flanschmutter sowie KGT 3260-P10 mit Zylinder und Flanschmutter.

Der 2-gängige Kugelgewindetrieb 1616-P8 hat einen Nenndurchmesser von 16mm und eine Steigung von 16mm. Der Kugeldurchmesser beträgt 3mm. Die Kugeln in den Muttern werden geräuscharm stirnseitig mittels Umlenkstücken in die beiden Rückführkanäle umgelenkt.

Der 6-gängige Kugelgewindetrieb 3260-P10 hat einen Nenndurchmesser von 32mm und eine Steigung von 60mm. Der Kugeldurchmesser beträgt 3,5mm. Die Kugeln werden ebenfalls sehr geräuscharm mittels stirnseitigen Umlenkdeckeln in die Rückführkanäle des Mutternkörpers umgelenkt bzw. zurückgeführt.

Ein Axialspiel von maximal 0,08mm ist Standard

Standardmäßig beträgt das Axialspiel max. 0,08mm, auf Wunsch kann dies auch reduziert werden oder die Muttern in verschiedenen Kombinationen als spielfreie Einheiten montiert und geliefert werden. Die Anschlussmaße der Muttern entsprechen denen der DIN 69051 bzw. NEFF-Norm des gleichen Nenndurchmessers. Bei entsprechender Stückzahl können die Muttern auch in anderen Außenabmessungen und Formen geliefert werden.

Ein komplettes Zubehörprogramm – also alle Lagereinheiten, Kardanadapter, Adapterkonsolen, Abdeckungen und Antriebselemente – rundet das Angebot von NEFF ab.

Vorteile der Baureihe gegenüber bestehenden Lösungen

Die Einsatzgebiete der neuen Baureihe liegen dort wo andere Kugelgewindetriebe mit gleichem Durchmesser und langen Hublängen aufgrund der geforderten Drehzahl bzw. Hubgeschwindigkeit über die kritische Drehzahl kommen, oder andere Kugelgewindetriebe über ihrem maximalen Drehzahlkennwert liegen.

Die Abgrenzung zu anderen Kugelgewindetrieben liegt alleine in der Steigung bei gleichem Durchmesser, dadurch werden für gleiche Hubgeschwindigkeiten niedrigere Drehzahlen benötigt. Dieser Vorteil fließt wiederrum in die mögliche Hublänge ein, da so ohne Abstützung der Spindel größere Hublängen realisiert werden können ohne dabei in den Bereich der kritischen Drehzahl stoßen.

Typische Anwendungen sind unter anderem Hochgeschwindigkeits-Linearachsen, Spindelhubgetriebe mit hoher Dynamik, vor allem in Verbindung mit Schnellhubgetrieben und großen Hublängen.

(ID:42789875)