Höhere Fehlererkennung auch bei verdeckten Bauteilen

| Redakteur: Dr. Anna-Lena Gutberlet

AOI-System THT Line
AOI-System THT Line (Bild: Göpel)

THT-Baugruppen können dank Schrägblick und automatischer Prüfprogrammerstellung jetzt sicherer und schneller inspiziert werden.

Ein neues Schrägblick-Kameramodul im AOI-System THTLine ermöglicht eine höhere Fehlererkennung insbesondere bei verdeckten Bauteilen. Zudem ist die automatische Prüfprogrammerstellung und –optimierung mit MagicClick nun auch für das THT Line verfügbar und beschleunigt so die Programmierung zur Inspektion von THT-Baugruppen erheblich.

Das THT Line ist ein AOI-System zur parallelen Bauteil- und Lötstelleninspektion von Baugruppen mit Durchsteckmontage (Through-Hole Technology). Mit einem neuen Schrägblick-Kameramodul können Beschriftungen und Markierungen erkannt werden, die seitlich an Bauteilen sichtbar sind.

Das Kameramodul mit bis zu acht Schrägblickkameras bietet außerdem eine erhöhte Fehlererkennung bei verdeckten Bauteilen. So können beispielsweise Prüfobjekte an Niederhaltern vorbei erkannt werden. Da das Kameramodul höhenverstellbar ist, ist eine Inspektionshöhe von 80 mm und eine Bauteilfreiheit bis 140 mm gewährleistet.

Softwareseitig verfügt das THT Line nun über MagicClick, ein Softwaretool zur vollautomatischen Programmerstellung und –optimierung speziell für THT-Lötstellen. Per Klick wird ein AOI-Prüfprogramm inklusive Bauteil-Bibliothek in kürzester Zeit erstellt und anhand einer Muster-Baugruppe optimiert.

Auf diesem Weg ist schon nach nur wenigen Minuten Zeitaufwand ein fertigungstaugliches Prüfprogramm verfügbar, wodurch bedeutende Kosteneinsparungen und ein effizienter AOI-Einsatz schon bei kleinsten Stückzahlen möglich sind.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45462319 / Elektronikfertigung)