Qualitätssicherung

Höhere Bauteile inspizieren

| Redakteur: Dr. Anna-Lena Gutberlet

Die neue AOI-System THT-Line ist zur Qualitätssicherung von Baugruppen mit besonders hohen Komponenten geeignet.
Die neue AOI-System THT-Line ist zur Qualitätssicherung von Baugruppen mit besonders hohen Komponenten geeignet. (Bild: Goepel electronic)

Die neue AOI-System THT-Line von Goepel electronic ist zur Qualitätssicherung von Baugruppen mit besonders hohen Komponenten, beispielsweise Transformatoren, geeignet, welche in der Fertigung von Leistungselektronik eingesetzt werden.

Der speziell für THT-Anwendungen entwickelte Kamerakopf ermöglicht dabei die Inspektion der Bauteile bis zu eine Größe von 100 mm. Abgedeckt werden dabei Prüfaufgaben wie Anwesenheit, Lagerichtigkeit und Polarität. Die Bestückung des richtigen Bauteils kann zusätzlich über das Lesen von Klartext (OCR) oder über die Erkennung von Farbringen auf Widerständen kontrolliert werden.

Im AOI-System THT-Line können in einem Systemgehäuse bis zu zwei unterschiedliche und autark arbeitende AOI-Module integriert werden. Zum einen betrifft dies die Inspektion von THT-Bauteilen, welche typischerweise im oberen Transportmodul vor dem Wellen-Lötprozesses durchgeführt wird.

Zum anderen kann ein vollkommen autark arbeitendes zweites AOI-Modul für THT-Lötstellen entweder im unteren Rücktransport oder ebenfalls im oberen Transportsystem eingesetzt werden.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 43914919 / Elektronikfertigung)