Leitungen

Hochflexible Flachbandkabel trotzen jeglichem Verschleiß

| Redakteur: Kristin Rinortner

(Bild: E&E)

Um die steigenden Anforderungen hinsichtlich Effizienz und Langlebigkeit zu erfüllen, hat E&E Kabeltechnik ein Verfahren zur Herstellung laminierter Flachbandkabel entwickelt. Der Unterschied zu herkömmlichen Kabeln liegt in der Verarbeitung unterschiedlicher Materialkombinationen: Verarbeitet werden PTFE/PUR, PTFE/FEP sowie PTFE/PTFE. Die Einsatztemperaturen liegen zwischen –200 °C und 250 °C. Die hochflexiblen modularen Spezialkabel des Typs LamiflEEx sind auch bei extrem kleinen Biegeradien besonders langlebig – hundert Millionen Biegezyklen. Aus dem Kabelaufbau resultieren geringe Einbaumaße. Möglich sind auch hybride Aufbauten mit Leitern für Strom, Daten und Medien. Niedrige Kabelgewichte und geringe Masseträgheiten erlauben hohe Beschleunigungen. Die temperatur- und medienbeständigen Kabel sind besonders gleitfähig und eignen sich für den horizontalen und vertikalen Einsatz in der Automatisierungs-
technik,Pick-and-place-Anwendungen, Bestückungsautomaten sowie in der Halbleiterindustrie.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 44357375 / Verbindungstechnik)