Neigungssensoren

Hoch reproduzierbar und Langzeitstabil

| Redakteur: Hendrik Härter

Neigungssensoren der Serie KAS200 mit einem robusten Pendelsystem.
Neigungssensoren der Serie KAS200 mit einem robusten Pendelsystem. (Bild: a.b.jödden)

Hochauflösende Neigungssensoren mit einem Pendelsystem aus hochreinem Silizium bei gleichzeitiger hoher Reproduzierbarkeit.

Die Sensoren KAS200 basieren auf einem robusten Pendelsystem aus hochreinem Silizium mit einer Reproduzierbarkeit von 0,01 % bei einer Langzeitstabilität von 0,07 % in ca. 10 Jahren. Durch eine Beschleunigung, Neigung oder Vibration in Messrichtung (Kraft in dieser Richtung wirkend) bewegt sich das Pendel mit der Prüfmasse. Die Bewegung der Prüfmasse wird als Kapazitätsänderung wahrgenommen und gemessen. Das Ausgangssignal = 4...20 mA ist proportional zur Auslenkung und damit zur Beschleunigung. Die Sensoren KAS211 messen ±1,5°, ±3°, ±6° oder ±8° mit einer Auflösung bis 0,0002° oder 0,017 mm/m. Die Neigesensoren KAS201 sind 2-kanalig mit einem Messbereich von ±30°oder ±90° bei einer Auflösung bis 0,002°. (heh)

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 44698987 / Sensorik)